weather-image
×

Trinity Boys Choir aus London gibt ein Konzert zusammen mit dem Wiedensahler Handlockenchor

Glocken und Gesang verschmelzen

SEGGEBRUCH. Der weltberühmte Trinity Boys Choir aus London gastiert am Samstag, 20. Oktober, in der Seggebrucher Kirche. Dort konzertieren die jungen Sänger gemeinsam mit dem Handglockenchor Wiedensahl und bringen sakrale Chorwerke zu Gehör. Ein weiteres Konzert geben sie am Tag darauf in Loccum.

veröffentlicht am 17.10.2018 um 00:00 Uhr

SEGGEBRUCH. Im Rahmen seiner Deutschlandtournee gastiert der weltberühmte Trinity Boys Choir aus London am Samstag, 20. Oktober, in der Seggebrucher Kirche. Dort konzertieren die jungen Sänger gemeinsam mit dem Handglockenchor Wiedensahl. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Auf dem Programm des „Klangraumkonzertes“ mit dem Titel „Solstitium“ stehen sakrale Chorwerke von Tallis, Ludford, Weir, Britten, Sumsion und Lack. Die musikalische Leitung des Konzerts hat David Swinson. An der Orgel spielt Daniel Mathieson. Zu Gast sind die beiden Ensembles des Chores, Cirrus Voices und Trinity Boys Choir Eight. Karten für das Konzert gibt es an der Abendkasse, telefonische Vorbestellungen sind unter der Telefonnummer (0 57 24) 91 38 72 möglich. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Der Trinity Boys Choir feierte in der Saison 2016/2017 sein 50-jähriges Bestehen. Die Standardbesetzung des Chores umfasst 24 junge Sänger. Das Repertoire des Ensembles ist oftmals dreistimmig (Sopran, Sopran und Alt). Je nach Komposition kommen Orgel, Harfe, Schlagzeug oder Streichorchester begleitend zum Einsatz.

2 Bilder
Die jungen Sänger und ehemaligen Knaben des Chores treffen in Seggebruch auf den Handglockenchor Wiedensahl. Foto: pr.

Der Trinity Boys Choir Eight ist ein kleines Vokalistenensemble aus acht jungen Spezialisten für Renaissancemusik. 2016 gegründet folgte 2017 ihr Debüt beim Utrecht Festival.

Cirrus Voices sind ehemalige Knaben des Chores und inzwischen professionelle Tenöre und Bässe mit eigenen Solistenkarrieren, wie die Veranstalter mitteilen. Die klangliche Wirkung, die die beiden Ensembles mit ihrem Gesang erzielten, sei herausragend und ziehe die Zuhörer sowohl bei Konzerten als auch mit Aufnahmen in ihren Bann, kündigen die Konzertveranstalter an.

Der Name des Programms „Solstitium“ steht für die Sonnenwende des Jahres und feiert mit seinen ausgewählten Stücken den Lauf zwischen dem längsten Sommertag und dem kürzesten Tag im Winter. Gemeinsam mit den Wiedensahler Handglocken soll eine „mysteriöse Klangwelt“ geschaffen werden.

Einen Tag später, am Sonntag, 21. Oktober, treten die Chöre in derselben Formation in der Klosterkirche in Loccum, Kloster 2, auf. Beginn des Konzerts ist um 17.30 Uhr. Der Eintritt beträgt ebenfalls 15 Euro an der Abendkasse. Kartenvorbestellungen für das Loccumer Konzert sind unter der Telefonnummer (0 57 66) 96 02 66 möglich.r




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige