weather-image
25°
×

Männergesangverein Hohenrode: 117. Hauptversammlung / Mitglieder gewonnen

„Große Schweinerei“ beim Absingen

Hohenrode (who). „Sie hat wieder einmal ein Jahr mit ihren Männern hinter sich und den Verein ein gutes Stück nach vorne gebracht“, lobt Fred Meier die Chorleiterin des Männergesangverein (MGV) Hohenrode. Für den Vorsitzenden ist die 117. Jahreshauptversammlung des Vereins die zweite seiner Amtszeit und er leitet sie routiniert und mit Humor.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 10:30 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:22 Uhr

Dazu kann er berichten, dass sich die Zahl der aktiven Sänger erhöht hat auf inzwischen 28. Insgesamt hat der Verein 69 Mitglieder. Rudi Sasse als Silberjubilar des Vereins erhielt als Dankeschön für seine Treue einen Blumenstrauß.

Neben den Gesangsproben und -einsätzen sind es Spaß und Geselligkeit, die den Verein zusammenhalten. So ging das Jahr 2008 mit einem deftigen Grützeessen in der Pfarrscheune los. Unvergessen, erinnert das Jahresprotokoll, „bleibt die von Gustav Kerker angestimmte Varusschlacht“.

Beim Hohenroder Erntefest waren die Sänger ebenso beteiligt wie beim Vergleichsschießen der örtlichen Vereine. Und unvergessen ist das Haxenessen im Jagdpavillon mit der „großen Schweinerei“ beim Ehrenvorsitzenden Gustav Kerker. Die zerlegte Wildsau soll beim Absingen in diesem Jahr noch einen ganz besonderen Auftritt haben, so haben es die Sänger geplant.

An alle Sänger und solche, die es werden wollen, richten Fred Meier und seine Sangesbrüder die Einladung: „Wer Lust zum Mitsingen hat, ist bei uns immer herzlich gerne gesehen.“

Der Vorsitzende der Hohenroder Sänger, Fred Meier (r.), beglückwünscht Rudi Sasse zu seinem Silberjubiläum als Vereinsmitglied.

Foto: who




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige