weather-image
17°
×

Imbiss- und Getränkestände sollen Publikum anlocken / Erlös für die „Weihnachtshilfe“

Großer Bahnhof für die NDR-Radio-Kutsche

Pollhagen (gus). Wenn die NDR1-Weihnachtskutsche am Mittwoch, 2. Dezember, um 11 Uhr Station in Pollhagen macht, ist ihr ein gebührender Empfang sicher – Mitglieder des Gemeinderates haben kurzfristig ein buntes Rahmenprogramm zusammengestellt.

veröffentlicht am 27.11.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 12:42 Uhr

In nur vier Schaumburger Orten hält NDR1-Moderator Lars Cohrs bei seiner siebentägigen Tour von Himmelsthür (Hildesheim) nach Nikolausdorf (Kreis Cloppenburg) mit der Weihnachtskutsche an. Neben Bad Nenndorf, Lindhorst und Stadthagen ist Pollhagen einer dieser Orte. Die Ratsherren Michael Wischhöfer und Frank Pietsch sowie Bürgermeister Gerd Wischhöfer trauten ihren Ohren kaum – und zerbrachen sich außerdem den Kopf darüber, wie sie der Kutsche und dem begleitenden Ü-Wagen auch einen angemessenen Rahmen bieten können.

Das kleine Pollhagen hat schließlich keinen Marktplatz, auf den das Publikum auch ohne Sonderattraktion strömt. Außerdem hat der NDR bisher keine umfängliche Werbung für die Kutschen-Tour betrieben. Also nahmen es die drei Pollhäger selber in die Hand, dem Rundfunk gewissermaßen den roten Teppich auszurollen.

Dazu holten sie noch weitere Mitmacher ins Boot. Und nun warten am 2. Dezember vier Imbiss- und Getränkestände auf die Ankunft der Weihnachtskutsche. Das Rahmenprogramm startet bereits um 10.30 Uhr und endet auch nicht sofort mit der Abfahrt der Kutsche, versichern Michael Wischhöfer und Frank Pietsch. Fünf bis sechs Mitfahrer haben gegen 11.30 Uhr die Gelegenheit, sich bis Loccum kutschieren und anschließend im Kleinbus nach Pollhagen zurückbringen zu lassen.

Und das erwartet die Besucher: Die Bäckerei Otto verkauft Plätzchen und Quarkbällchen. Der Hofladen Schneider serviert Grütze, der Hofladen Dettmer verkauft Bratwurst. Der Partyservice von Michael Wischhöfer bietet Glühwein und Erbsensuppe an. Die Pollhäger Kindergartenkinder werden etwas auf dem Schulhof vorführen. Die Kita bietet zudem Schoko-Crossies aus eigener Herstellung an.

Diesen freiwilligen Aufwand betreiben die Beteiligten nicht etwa, um Geld zu verdienen. Der Erlös aus dem Verkauf von Essen und Getränken soll der „Aktion Weihachtshilfe“ gespendet werden. Und außerdem geht es den Initiatoren darum, dass der NDR den Ort in positiver Erinnerung behält.

Ein akustischer Zusammenschnitt des Tages ist zwischen 16 und 17 Uhr auf Radio NDR1 Niedersachsen zu hören.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige