weather-image
12°
×

Hundesportverein: Martina Sellmann und „Rocky“ werden Kreismeister

Großer Erfolg bei Gehorsamsprüfung

Exten. Der Hundesportverein Springe hat die Kreismeisterschaften im Obedience (Gehorsam) der Kreisgruppe Weserbergland ausgerichtet. Gleich drei Vereinsmitglieder des HSV Exten nahmen teil. Martina Sellmann und „Rocky“ sicherten sich den Titel.

veröffentlicht am 28.04.2014 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

Obedience bedeutet Gehorsam. Es gibt zehn verschiedene Übungen, bei denen es auf größtmögliche Präzision ankommt. Diese Übungen bestehen aus Gruppen als auch aus Einzelübungen, zusätzlich wird der Umgang Mensch-Hund bewertet. Wie in vielen Sportarten wird auch im Obedience nach Leistungsklassen getrennt, nur ein Ergebnis mit der Wertnote „vorzüglich“ berechtigt zum Start in der nächsthöheren Leistungsklasse.

Dass Obedience nicht gerade einfach ist, macht folgende Übung deutlich: Der Hund wird aus einem 3 mal 3 Meter großen Quadrat abgerufen und zum Platz zurückgeschickt. Die Entfernung zum Hundeführer beträgt 15 Meter. Der Hund muss die Übung zügig ausführen und nach dem Zurückschicken innerhalb des Quadrats liegen. Befindet sich die Pfote des Hundes außerhalb dieser „Box“, bekommt man für diese Übung 0 Punkte.

Leicht aufgeregt reisten Karin Heinrich mit „Ole“, Martina Sellmann mit „Rocky“ und Ausbildungswart Klaus Hedwig mit „Themba“ nach Springe und gingen in der Beginner-Klasse an den Start. Martina Sellmann und ihr schwarzer Schäferhund „Rocky“ absolvierten die Übungen so gut, dass sie am Ende mit 210,5 Punkten und dem Werturteil „sehr gut“ den Platz verließen. Klaus Hedwig und sein Rhodesian Ridgeback „Themba“ erzielten 146,5 Punkte und das Werturteil „gut“. Karin Heinrich und ihr Australian Shepherd „Ole“ mussten ihre Übung abbrechen.

Nachdem alle Teilnehmer in der Beginner-Klasse ihre Starts absolviert hatten, stand fest: Die Extener Starterin Martina Sellmann ist Kreismeisterin der Kreisgruppe Weserbergland im Obedience. Niemand bekam mehr Punkte als Martina und „Rocky“. „Trotz des recht kühlen Wetters gab es bei den Kreismeisterschaften keine Probleme. Der Leistungsrichter Christian Steinlechner aus Österreich bewertete streng und genau aber durchaus gerecht“, teilt Claudia Wallenstein-Winter vom HSV Exten mit. red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige