weather-image
34°
×

Großer Wert auf Ausbildung gelegt

Algesdorf. Mit 2660 Stunden für Einsätze und Übungen hat sich die Algesdorfer Feuerwehr im abgelaufenen Jahr nicht zufrieden gegeben. Viel zusätzliche Zeit investierte sie in restliche Umbauarbeiten am Gerätehaus und einen neuen Anstrich. Dank Strom sparender LED-Technik ist das Gebäude sogar beleuchtet. „Macht auch bei Nacht einen guten Eindruck“, erklärte Ortsbrandmeister Jürgen Matthias.

veröffentlicht am 08.02.2016 um 16:11 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:34 Uhr

Insgesamt seien in der Garage „sehr gute Lösungen“ gefunden worden – bis hin zur räumlichen Trennung der Umkleiden für Männer und Frauen. Neben der handwerklichen Arbeit genieße die Ausbildung weiterhin einen hohen Stellenwert. Mittlerweile gebe es in der kleinen Wehr mit ihren 25 Aktiven allein acht Atemschutzgeräte-Träger. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Günter Erdmann pflichtete bei: „Mit unserem Wissen müssen wir uns nicht verstecken.“ Erdmann zählte zwölf Einsätze auf, darunter die Folgen eines kalten Blitzschlags im Ort sowie mehrere ausgelöste Brandmeldeanlagen. Jugendwartin Nadine Schmidt berichtete von 63 Diensten der zwölf Jugendlichen. Florian Erdmann betreute fünf Kinder an 40 Tagen.

Zu Feuerwehrfrauen wurden Chantal Broschilat und Alicia Kämpfer ernannt. Philipp Fuhrmann und Dennis Freitag sind jetzt Oberfeuerwehrmänner. Mike Krause wurde zum Löschmeister befördert. Auf lange Zugehörigkeit blicken Horst Pfingsten (40 Jahre), Horst Wenzel (50) sowie Wolfgang Schulz (70 Jahre) zurück. nah




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige