weather-image
19°
×

Großes Aufatmen: Die Kinder können kommen

Eilsen. Was vor kurzer Zeit noch mit drei großen Fragezeichen versehen war (wir berichteten), klappt jetzt Gott sei Dank doch: Die Eilser Arbeitsgemeinschaft der Tschernobylhilfe kann für den kommenden Sommer wieder zwölf Ferienplätze für weißrussische Kinder anbieten. Auch für die Unterkunft der mitreisenden Lehrerin ist inzwischen gesorgt.
Die für die Organisation zuständigen Bianca Meier und Bettina Winkelhake werden in Kürze Kontakt mit den bisher aktiven Helfern und den Vereinen sowie Gemeinschaften aufnehmen, die diese Maßnahme in der Vergangenheit engagiert unterstützt haben. Zusammen soll ein attraktives Programm für die Kinder aus dem Patendorf Swonez aufgestellt werden.

veröffentlicht am 20.01.2011 um 11:02 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:18 Uhr

Eilsen. Was vor kurzer Zeit noch mit drei großen Fragezeichen versehen war (wir berichteten), klappt jetzt Gott sei Dank doch: Die Eilser Arbeitsgemeinschaft der Tschernobylhilfe kann für den kommenden Sommer wieder zwölf Ferienplätze für weißrussische Kinder anbieten. Auch für die Unterkunft der mitreisenden Lehrerin ist inzwischen gesorgt.
Die für die Organisation zuständigen Bianca Meier und Bettina Winkelhake werden in Kürze Kontakt mit den bisher aktiven Helfern und den Vereinen sowie Gemeinschaften aufnehmen, die diese Maßnahme in der Vergangenheit engagiert unterstützt haben. Zusammen soll ein attraktives Programm für die Kinder aus dem Patendorf Swonez aufgestellt werden.
Der Abschluss des Aufenthaltes, der vom 8. Juni bis 6. Juli dauert, soll wieder gemeinsam auf dem Jagdschloss Baum stattfinden. Dort wird auch wieder das Abschiedsfest ausgerichtet. Die dafür notwendigen Absprachen sind bereits erfolgt.
Dank der Spenden und der Erlöse aus dem Benefiz-Konzert und aus dem Eilser Weihnachtsmarkt sind darüber hinaus noch weitere Hilfen möglich. Unter anderem soll die Schule in Swonez einen dringend benötigten Computer erhalten.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige