weather-image
21°
×

Grütze-Geld geht an „Brot für die Welt“

Bückeburg (bus). Das Dr.-Witte-Rott des Bürgerbataillons hat die von ihm gepflegte Tradition fortgesetzt, die Besucher des Weihnachtsmarkts mit leckerer Grütze zu beköstigen. Unterstützt von der Fleischerei Mühe, dem Brotlieferanten Schäfer und der Jugendfeuerwehr Evesen, die das Zelt zur Verfügung stellte, servierten die Rottmitglieder rund fünf Stunden lang Stippgrütze und Glühwein. Der Überschuss der unter der Schirmherrschaft von Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke stehenden Aktion geht wie in den Vorjahren ohne jeden Abzug an die Hilfsorganisation „Brot für die Welt“.

veröffentlicht am 15.12.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr

Ran an die Töpfe: Jens Mühe (M.) versorgt Rottchef Albert Brüggemann (r.) und Bückeburgs aktuellen Grünkohlkönig Wilhelm Gerntrup mit heißer Grütze und Glühwein.

Foto: bus




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige