weather-image
×

Ortsfeuerwehr: Großeinsatz bei Ölschaden / 75-jähriges Bestehen gefeiert

Gut ausgebildete Jugend in Bernsen

Bernsen/Rolfshagen (la). Da das Dorfgemeinschaftshaus in Bernsen gerade saniert wird, haben sich die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Bernsen diesmal zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Kühlen Grund“ in Rolfshagen getroffen.

veröffentlicht am 17.03.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:22 Uhr

Der Ortsbrandmeister, Michael Möller, blickte noch einmal auf das Großereignis des vergangenen Jahres, die Feierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen der Ortswehr, zurück. Das Fest im Juni begann mit Feuerwehr-Wettbewerben, bevor im Festzelt eine Disco für gute Stimmung sorgte. Einen Tag später fand ein lustiger Kinder- und Klönnachmittag statt und am Abend begingen die Blauröcke ihren eigentlichen Festakt zum Jubiläum.

Ein herzlicher Dank ging an die Feuerwehrleute, die zu Beginn des vergangenen Jahres die Renovierungsarbeiten im Schulungsraum in Angriff nahmen.

„Neben dem Dienstbetrieb haben wir an einer Übung im Zugverband ÖSA (Ölschadenanhänger) teilgenommen sowie an einer Einsatzübung, bei der ein Böschungsbrand in Rolfshagen gelöscht werden musste“, so der Ortsbrandmeister vor 50 anwesenden Mitgliedern. Die Wehr verfügt zurzeit über eine motivierte und gut ausgebildete Gruppe junger Leute. Das zeigte nicht nur die lehrreiche und interessante „Heißübung“ im Brandcontainer der Werksfeuerwehr BASF in Minden. Die Aktiven der Ortswehr wurden im vergangenen Jahr zu einem Schuppenbrand gerufen, mussten eine Milchspur in der Bernser Landwehr beseitigen und waren bei der Bergung eines verunfallten Treckers aus der Aue beteiligt. Daneben gab es noch diverse Dieselspuren abzustreuen und den großen Öleinsatz in Klein Holtensen zu meistern, bei dem Heizöl in den Keller gelaufen war (wir berichteten).

In seinem Grußwort machte der Auetaler Bürgermeister, Thomas Priemer, noch einmal deutlich, dass die finanzielle Lage der Kommune mehr als angespannt sei, man aber nicht den Kopf in den Sand stecken und im Jammertal versinken wolle. „Trotz aller Sorgen werden die Bedingungen für die Feuerwehren im Auetal auch im Jahr 2010 nicht schlechter“, versprach Priemer.

Bei den erforderlichen Kommandowahlen gab es zwei Veränderungen. Helen Beißner wurde Schriftführerin und Achim Pernau Sicherheitsbeauftragter. Florian Meyer und Steffen Meier sowie Christian Lange wurden zu Feuerwehrmännern befördert, Jessica Holstein zur Oberfeuerwehrfrau und Marcel Pernau, Olaf Beyer, Axel Niederland und Jan Vincent Düvelshöft zu Oberfeuerwehrmännern.

Eine Auszeichnung nahm Holger Ackmann entgegen, der seit 25 Jahren der Feuerwehr angehört.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige