weather-image
23°
×

Gut, dass ich in Rinteln wohne

Seit Tagen schränkt das Hochwasser unter anderem die Bewohner Rintelns und Umgebung ein. Umwege müssen gefahren werden, Keller stehen unter Wasser, das Telefon streikt. Es ist nicht schön und nervt allmählich. Ein Blick in die Zeitung zeigt mir allerdings, dass es schlimmer hätte kommen können: Ich stelle mir vor, mein Grundstück stünde unter Wasser, und während ich meinen Garten vom Boot aus begutachte, guckt mich auf einmal ein Krokodil an. Oder eine Giftschlange sucht sich ausgerechnet hier eine Unterkunft. Oder ein Hai würde durch den Bruchwiesenweg schwimmen, wie im australischen Goodna geschehen ist. Der Bullenhai ist ein sehr gefräßiges Tier, wie ich lesen kann, aber den Menschen wurde zur Beruhigung gesagt, dass er nur nachts frisst. Gut, dass ich in Rinteln wohne und nicht in Australien. blc

veröffentlicht am 17.01.2011 um 18:42 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:22 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige