weather-image
13°
×

Bürgerbusverein will sich in der Samtgemeinde Lindhorst bekannter machen / Zehn neue Stopps

Gutscheine und noch mehr Haltestellen

Samtgemeinde Lindhorst. Der Bürgerbusverein will seinen Bekanntheitsgrad jetzt mit einem Gutscheinsystem steigern. Vorsitzender Hans Bielefeld berichtet, dass diese Idee im Verein auf fruchtbaren Boden gefallen sei. So können Gutscheine ab sofort im Bürgerbus selbst erworben werden sowie in der Lindhorster Geschäftsstelle der Volksbank in Schaumburg. Ab September werden außerdem zehn neue Haltestellen eingerichtet.

veröffentlicht am 23.07.2015 um 16:16 Uhr
aktualisiert am 23.07.2015 um 21:15 Uhr

Wer eine kleine Aufmerksamkeit für Freunde und Bekannte sucht, kann künftig also auch Fahrten mit dem ehrenamtlich organisierten Bürgerbus verschenken. Gutscheine werden für Einzelkarten (2,10 Euro), für Tagestickets ( 3,70 Euro) und für einen Fünferblock (9,50 Euro) ausgestellt. Selbstverständlich könne man auch mehrere Gutscheine erwerben, sagt Bielefeld. Bei Fahrtantritt werden die Gutscheine in einen Fahrschein umgetauscht.

Für den Bürgerbusvereinsvorstand stellen die Gutscheine eine ideale Ergänzung zum „Lindhorster Taler“ dar, den der Handel- und Gewerbeverein (HGV) aufgelegt hat und der bis Ende September in Umlauf bleibt. Gegen Vorlage einer aktuellen Bürgerbusfahrkarte in den HGV-Geschäften wird der Taler ausgegeben. Bei der nächsten Fahrt mit dem Bürgerbus kann der Taler wieder eingetauscht werden. Dadurch erhalten die Gäste einen Fahrpreisnachlass von 50 Cent.

Wie Bielefeld im Samtgemeinderat ankündigte, werden zum Fahrplanwechsel am 3. September auch neue Bürgerbushaltestellen eingerichtet. In Lindhorst wird dann nicht nur das Bad „Solabali“ angesteuert, sondern auch die Oststraße (Ecke Birkenstraße), die Südstraße sowie die Allensteiner und die Königsberger Straße.

Lüdersfeld bekommt einen Haltepunkt an der Abzweigung Vornhäger Straße. In Kobbensen wird die Ortsmitte künftig von beiden Richtungen aus angefahren, und in Heuerßen wird es einen zusätzlichen Stopp an der Dorfstraße (Ecke Kreisstraße 30) geben. In Beckedorf hält der Bus ab 3. September auch an der Waldstraße und in Ottensen Im Winkel.

Bürger, die als ehrenamtliche Fahrer tätig werden wollen, können sich beim Verein melden. Entweder können sie Kontakt mit dem Vorsitzenden Hans Bielefeld aufnehmen, Telefon (0 57 25) 60 64, oder mit dessen Stellvertreter Günter Kasulke, Telefon (0 57 25) 46 28. bab




Anzeige
Anzeige