weather-image
19°
×

SG Rodenberg: Suzanna Brodersen neue Jugendleiterin / Vorstand in seinen Ämtern bestätigt

Halle soll im Sommer fertig sein

Rodenberg. Die Renovierung der Sporthalle am Jagdgarten habe „sich etwas verzögert“, solle aber im Sommer abgeschlossen sein, teilte Matthias Herfurt, Vorsitzender der Sportgemeinschaft (SG) Rodenberg in der Hauptversammlung des Vereins im Hotel Stockholm mit.

veröffentlicht am 01.02.2015 um 20:25 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:42 Uhr

Autor:

Die Planung der Sportgeräte für die renovierte Halle wolle man im Frühjahr angehen. Es gibt laut Herfurt bereits eine lange Wunschliste von der Grundschule. Priorität nach Fertigstellung der Halle habe 2015 die Mitgliedergewinnung. Zwar sei die Mitgliederzahl in den vergangenen drei Jahren um 26 auf 1062 Mitglieder angewachsen. Aber: „Darauf dürfen wir uns nicht ausruhen“, so Herfurt.

Matthias Herfurt, der dem Verein seit zehn Jahren vorsteht, wurde in der turnusmäßigen Vorstandsneuwahl mit nur einer Gegenstimme und drei Enthaltungen in seinem Amt bestätigt. Mit zwei Ausnahmen wurden außerdem alle weiteren Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Suzanna Brodersen bestätigten die 93 Versammlungsteilnehmer als neue Jugendleiterin.

Sie löst Dieter Stahlhut ab, der sich 30 Jahre um die Jugendarbeit gekümmert hatte. Brodersen, die sehr erfolgreich das Kinderturnen in drei Altersgruppen leitet und derzeit keine neuen Kinder aufnehmen kann (wir berichteten), „bringt viele gute Ideen für die Entwicklung unserer Jugendabteilung mit“, lobte Herfurt.

Einen Wechsel gab es außerdem beim Posten des Sozialwarts. Reinhard Exner, der 20 Jahre im Vorstand mitgearbeitet hatte, stellte sich aus Altersgründen nicht wieder zu Wahl. Neuer Sozialwart ist Thomas Kirschke, der bislang als stellvertretender Schriftführer fungierte. Zur Übernahme dieses Amtes erklärte sich Jürgen Busse bereit, der mit seiner Meldung verhinderte, dass das Amt vakant wurde.

Mit Beifall im Stehen feierte die Versammlung Walter Busse. Der 90-Jährige, der lange in der Fußballsparte wirkte, wurde für 80-jährige Mitgliedschaft in der SG geehrt. 65 Jahre im Verein sind Christa Grädener, Friedrich Hardekopf, Günter Altenburg, Heinz Müser, Hermann Sassmann, Inke Frehe und Peter Reichelt. 60 Jahre gehören der SG Friedel Wille, Inge Bock und Renate Krückemeyer an, 50 Jahre Edith Rabe, Dieter Krop und Giesela Bruns. 40 Jahre Vereinsmitglied sind Björn Brandes, Ulrike Borchers und Klaus-Detlef Hollands und seit 25 Jahren sind dabei Andrian Bühre, Evelyn Lachmann, Katharina Belka, Patrick Bogan und Regina Seifert.




Anzeige
Anzeige
Anzeige