weather-image
16°
×

Hat der Fürst sein grünes Herz entdeckt?

Bückeburg. Hat der Fürst sein grünes Herz entdeckt, baut jetzt Kräuter im Schlosshof an? Oder seinen Gärtnern gekündigt?

veröffentlicht am 02.05.2014 um 15:03 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:41 Uhr

Bückeburg. Hat der Fürst sein grünes Herz entdeckt, baut jetzt Kräuter im Schlosshof an? Oder seinen Gärtnern gekündigt? Diese Fragen könnte man stellen, wenn man die Fotos von Schloss Bückeburg, dem Sitz des Hauses Schaumburg-Lippe,  betrachtet. Aber keinen Schrecken: Weder ist den fürstlichen Gärtnern gekündigt worden, noch wird die Landpartie in diesem Ambiente stattfinden, noch handelt es sich um eine aktuelle Ansicht des Schlosses Bückeburg in Niedersachsen Deutschland. Vielmehr ist es der Nachbau des Schlosses Bückeburg in Japan auf der Insel Hokkaido. Das Schloss wurde von einem japanischen Investor nachgebaut und als Hotel in einem Freizeitpark namens „Glücks-Königreich“ 1989 eröffnet. Dieser Freizeitspark in der Stadt Obihior, der Themen rund um die Märchen der Gebrüder Grimm aufgriff, ist inzwischen pleite gegangen. 2003 wurde der Park geschlossen und dämmert seitdem in einem Dornröschenschlaf vor sich hin.




Anzeige
Anzeige