weather-image
21°

Ministerium erteilt Dr. Schulz die Zulassung

Heimischer Arzt impft gegen das Gelbfieber

Bückeburg. Für eine Gelbfieberimpfung müssen Reisende aus Schaumburg ab sofort keine längeren Anfahrten mehr zu Gesundheitsämtern während ihrer Arbeitszeit in Kauf nehmen. Für beruflich wie privat Reisende in die Gelbfieber-Risikogebiete Afrikas und Südamerikas kann die Impfung im Rahmen der reisemedizinischen Sprechstunde auch außerhalb der Arbeitszeit angeboten werden. Der Bückeburger Mediziner Dr. Andreas Schulz hat jetzt die qualifikationsgebundene Zulassung für Gelbfieberimpfungen für den internationalen Reiseverkehr vom Niedersächsischen Gesundheitsministerium erhalten.

veröffentlicht am 09.03.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:27 Uhr

Dr. Andreas Schulzüberreicht C. Jenke und B. Höfemann die intern



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige