weather-image
10°

Trachtengruppe ehrt Gründungsmitglieder

Heinrich Weiland und Waltraud Engelking seit 65 Jahren dabei

RÖCKE. Die Volkstanz- und Trachtengruppe Röcke hat im Rahmen ihrer Jahresversammlung das zurückliegende Jahr Revue passieren lassen und langjährige Mitglieder ausgezeichnet.

veröffentlicht am 14.02.2019 um 11:37 Uhr

Regina Nolting (von links), Waltraud Engelking, Iris Lukaszyk, Ylva Harmening, Kemi Pante, Dorkas Pante, Julia Meyer und Ralf Diehl während der Jubilarehrung der Trachtengruppe. Foto: bus
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

RÖCKE. Vorsitzende Iris Lukaszyk und ihre Vorstandskollegen blickten auf ein ereignisreiches Jahr zurück, in dem die Gruppe bei etlichen Veranstaltungen ihr tänzerisches Können zeigte. Besondere Erwähnung fanden Auftritte im Sophienhof Hausberge, auf der Landpartie in Bückeburg, beim Mühlentag in Meißen, im Rahmen des Folklorefestes in Haubern/Hessen, beim Kinderfest an der Mühle Eisbergen, beim Gemeindefest in Petzen sowie bei den Erntefesten in Evesen und Heimsen.

Im Mai organisierte die Gruppe ein „Tanzen für alle“, um den Gemeinschaftssinn und die Zusammengehörigkeit zu pflegen. Ein Bilderabend von der Europeade in Namur (Belgien), das Weihnachtsessen und die Weihnachtsfeier der Kinder rundeten das Programm ab.

Bei den Ehrungen zogen Heinrich Weiland und Waltraud Engelking die größte Aufmerksamkeit auf sich. „Es ist uns eine Ehre, die beiden Gründungsmitglieder in unseren Reihen zu haben“, freuten sich Lukaszyk und der stellvertretende Vorsitzende, Ralf Diehl. Nicht jeder Verein verfüge über Mitglieder, die ihm seit 65 Jahren die Treue hielten. Weitere Auszeichnungen gingen an Regina Nolting (50 Jahre Mitgliedschaft) und Julia Meyer (25 Jahre) sowie Ylva Harmening, Dorkas Pante und Kemi Pante aus der Jugendabteilung (jeweils zehn).

Im Anschluss an den offiziellen Teil stand der traditionelle Knobelabend auf dem Programm. Den 1. Platz sicherte sich Günter Everding vor Tobias Hämmerling und Anette Könemann. Der Trostpreis für den letzten Platz ging für ein Jahr an Wolfgang Lukaszyk.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare