weather-image
21°
×

Heiße Rhythmen gegen die Kälte

Bückeburg. Heiße Rhythmen gegen - gefühlt - arktische Temperaturen:  Das ist das Motto der 12. Osterrocknacht veranstaltet von „United Noise“ und der „Schraub-Bar“ gewesen. Sieben fantastische Bands brachten die über 3000 Besucher, die an diesem Tag zum ehemaligen Kronenwerksgelände gepilgert waren, zum Schwitzen.
Es hat schon fast Tradition: Kaum rückt die von „United Noise“ und der „Schraub-Bar“ ausgerichtete „Osterrocknacht“ näher, beginnt das Thermometer zu sinken. Mal auf 0 Grad, mal auf minus 2, auf jedem Fall aber wird es am Festival-Tag verlässlich kalt. Eiskalt.

veröffentlicht am 06.04.2015 um 14:07 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:22 Uhr

Bückeburg. Heiße Rhythmen gegen arktische Temperaturen – das ist das Motto der 12. Osterrocknacht veranstaltet von „United Noise“ und der „Schraub-Bar“ gewesen. Sieben fantastische Bands brachten die über 3000 Besucher, die an diesem Tag zum ehemaligen Kronenwerksgelände gepilgert waren, zum Schwitzen.
Es hat schon fast Tradition: Kaum rückt die von „United Noise“ und der „Schraub-Bar“ ausgerichtete „Osterrocknacht“ näher, beginnt das Thermometer zu sinken. Mal auf 0 Grad, mal auf minus 2, auf jedem Fall aber wird es am Festival-Tag verlässlich kalt. Eiskalt.
Dass der günstige Eintrittspreis keine Auswirkung auf die musikalische Qualität hatte, war spätestens beim Blick auf das Line-up klar. Die „Ole Hauk & Band“ (Modern Rock’n Roll), „Leet“ (Pop/Rock), „Queen of Smoke“ (Rock’n Roll), „Jabba‘ s Cortex“ (Rock), „Voltage“ (Rock) und „Westpol“ (Rock) sind allesamt klasse Livebands, die spielten, bis der Arzt kam. Vor allem Jabba’s Cortex und ihr Cover von „Killing in the Name“ und Ole Hauks genialer Rock’n Roll 2.0 waren sehr hörenswert. Ebenfalls ein Lecker-Schmecker: Leet’s tolle Melodien zu harten Gitarrenriffs.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige