weather-image
27°
×

Beratungszentrum Basta unterstützt Betroffene in Krisensituationen

Helfende Hände in der Not

Stadthagen. Die Hand „rutscht aus“, blaue Flecken übersäen den Körper: Wenn der geliebte Partner handgreiflich wird, bricht für betroffene Frauen eine Welt zusammen. Ist ein Kind in das Geschehen involviert, ist das Trauma für Mutter und Kind vorprogrammiert. Vor allem für Kinder ist das Gesehene ohne professionelle Unterstützung oftmals nur schwer zu verkraften. Das Mädchen- und Frauenberatungszentrum Basta in Stadthagen bietet für Fälle wie diese eine Anlaufstelle. Die Türen sind für alle Mädchen und Frauen in Krisensituationen offen, egal, aus welchen Lebensumständen sie kommen, wie Ingetraud Wehking betont.

veröffentlicht am 06.03.2014 um 20:30 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Autor:

Das Angebot umfasst zum einen die allgemeine Beratung von Frauen in Krisensituationen wie Trennung und Scheidung, Gewalt in der Partnerschaft und Entscheidungs- sowie Krisensituationen. Die Gespräche sind je nach Anliegen und Bedarf als Einzelgespräch oder längerfristige Begleitung mit regelmäßigen Beratungsterminen möglich.

Ein weiteres Standbein ist die integrierte Fachberatungsstelle „Sexualisierte Gewalt“ - ein Alleinstellungsmerkmal des Basta–Angebotes für den gesamten Landkreis Schaumburg, sagt Wehking. Sexueller Missbrauch bleibt als Straftat oft im Verborgenen, ebenso häusliche Gewalt. Neben der Beratung für Betroffene, unterstützende Angehörige und Fachkräfte setzt sich Basta als unabhängige Fachberatungsstelle für die Enttabuisierung dieser Gewalt ein.

Die Regionalschau möchte das Zentrum als Plattform nutzen, engagierte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für den Verein zu finden. „Wir suchen Frauen, die Lust haben, sich für den Erhalt und die Organisation so einer Beratungsinstitution einzusetzen“, sagt Jutta Becker vom Vereinsvorstand. Außerdem wird ein Partnerschaftstest für Mädchen und junge Frauen angeboten. Hintergrund ist die zunehmende Kenntnisnahme über Gewalt in jugendlichen Partnerschaften. Auch das Kooperationsprojekt mit der Jugendhilfe, die „Schnulleralarm-Babys“, soll am Informationsstand eindrucksvoll präsentiert werden.

Kontakt: Basta, Mädchen- und Frauenberatungszentrum e.V., Enzer Straße 22a, 31655 Stadthagen, Telefon: (0 57 21) 9 10 48, Fax: (0 57 21) 9 10 75.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige