weather-image
22°
×

Helfer zeigen Flüchtlingen die Stadt

Bad Nenndorf. Zu einem Stadtrundgang mit Flüchtlingen lädt die Lokale Agenda, Gruppe Menschen und Soziales, für Sonntag, 21. Februar, ein. Start ist um 14.30 Uhr am Mehrgenerationenhaus „Vereinsheim“.

veröffentlicht am 15.02.2016 um 16:51 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:34 Uhr

„In der Woche sind Flüchtlinge mit den unterschiedlichsten Aktivitäten beschäftigt. Sie gehen zum Deutschkurs, machen beim Sport mit, kaufen ein, gehen ins Jugendzentrum zum Internetcafé, in die Fahrradwerkstatt im alten Kurhaus oder haben Behördengänge zu erledigen“, schreibt Rosemarie Börner in einer Pressenotiz. Außerdem seien die Kinder in Kita oder Schule.

Am Wochenende jedoch hielten sich die Asylbewerber überwiegend in ihren Wohnungen auf. Um den Migranten einen Einblick in das Stadtleben zu geben, bietet die Lokale Agenda einen Stadtrundgang für Kinder und Erwachsene an. Dolmetscher werden auch dabei sein.

Vom Vereinsheim aus gehen die Interessierten zum Bahnhof, zur katholischen Kirche, an der Post und am Thermalbad vorbei durch die Fußgängerzone bis zur St.-Godehardi-Kirche. Bei Regen wird der Rundgang abgeblasen. „Es können Deutsche und Flüchtlinge jeder Nationalität mitgehen“, so Börner. Wenn der Spaziergang eine gute Resonanz findet, wird er wiederholt.

Börner weist noch auf einen anderen Termin hin: Am Mittwoch, 24. Februar, werden von 14 bis 17 Uhr im Kurhaus, Hauptstraße 11 (Hintereingang), Kleidung und Möbel an Flüchtlinge abgegeben.gus,r




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige