weather-image
×

Erik Janssen schafft mit über 200 Kilometern längsten Flug

Herbstwinde machen Saison-Abschluss perfekt

Rinteln (rd). „Tief und schnell“ und „hoch und langsam“ flogen die Segelflieger des Luftsportvereins Rinteln bei ihrem Saisonabschluss an den Hängen und Leewellen des Weserberglandes. Der sogenannte „Hangflug“ bildet traditionell den Abschluss der Rintelner Flugsaison und gehört mit zu den Höhepunkten des Jahres.

veröffentlicht am 22.11.2010 um 18:06 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:42 Uhr

Dieses Erlebnis ließen sich auch die Segelflieger der Segelfluggruppe Bremen und des Aero-Clubs Wolfsburg aus Stüde nicht entgehen, die zu Gast in Rinteln waren. So starteten 15 Segelflugzeuge, davon sechs des LSV Rinteln, zum Hangflug.

Freuen konnte sich Erik Janssen (LSV Rinteln), der mit über 200 Kilometern den längsten Flug der Rintelner am Hang verbuchen konnte. „Der Flug war eine einmalige und tolle Erfahrung“ erzählte er. Er landete damit sogar in der deutschlandweiten Wertung (OLC) auf dem zehnten Rang.

Da sich auch bis zu 40 Segelflugzeuge anderer Vereine am Hang tummelten, war es besonders wichtig, die Augen offen zu halten. An den gelungenen Saisonabschluss schließt sich nun die Werkstattarbeit an, in der alle Segelflugzeuge überprüft werden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige