weather-image
Fußball-Abteilung des VfL Bückeburg bilanziert ereignisreiches Jahr

„Hier findet Gemeinschaft statt“

BÜCKEBURG. „Fußball ist nicht nur ein Teamsport, nicht nur ein Rasensport oder eine körperliche Betätigung, sondern hier findet Gemeinschaft statt“, hat Tom Cross seinen Ausführungen während der Hauptversammlung der Fußballabteilung des VfL Bückeburg vorangestellt.

veröffentlicht am 14.09.2018 um 12:48 Uhr
aktualisiert am 14.09.2018 um 18:10 Uhr

270_0900_108070_bVfL_Fuss_1509.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Anschließend ließ der Vorsitzende der größten Fakultät des Mehrspartenvereins die Ereignisse des vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2017 reichenden Berichtszeitraums stichpunktartig Revue passieren.

„Wir haben versucht, jeden Monat etwas voranzutreiben“, erklärte Cross in seinem ersten Rechenschaftsbericht. Besondere Erwähnung fanden die erstmals veranstaltete „Woche des Fußballs“, die Einführung einer wöchentlich auf der Homepage des VfL veröffentlichten Vorstandsinformation und ein Besuch von Hannover 69-Präsident Martin Kind im Jahnstadion. Zudem galt ein besonderes Augenmerk dem im Oktober 2017 gefeierten einjährigen Bestehen der Freizeitliga. „Von den Freizeitkickern haben mittlerweile fünf eine Ausbildung begonnen“, teilte Cross mit.

In der Saison 2018/19 ist der VfL Angaben des Vorsitzenden gemäß mit vier Herrenteams und einem Frauenteam am Start. Den größten Anteil stellt nach wie vor die Jugendabteilung, die mit 18 Mannschaften antritt.

In den Ausführungen von Jugendleiter Steffen Potthast, Falko Rohrbach (stellvertretender Vorsitzender) und Fußballobmann Hans-Joachim Hößler standen überwiegend sportliche Belange im Vordergrund (Berichterstattung auf unseren Lokalsportseiten). Rohrbach kündigte an, dass der Vorstand in naher Zukunft den Dialog mit den Mitgliedern suchen werde. Hierbei soll vor allen Dingen das ehrenamtliche Engagement angesprochen werden.

Schatzmeister Wolfgang Kumpf gab bekannt, dass die Sparte bei Einnahmen von 148 458 Euro und Ausgaben von 143 703 Euro einen Jahresüberschuss von rund 5000 Euro verbuchte. Der Abteilung gehören aktuell 569 Mitglieder an, beinahe 60 Prozent stammen aus dem Jugendbereich.

Tom Cross zeichnete Lea Christin Aytac, Janne Rohrbach, Kim Brokate und Sarah Heine für besondere Leistungen aus. Die vier Mädchen hätten durch ihre hilfsbereite Art und ihre positive Ausstrahlung ihren Mannschaften und dem Verein den Rücken gestärkt. „Sie identifizieren sich mit den wichtigsten Leitbildern des VfL“, erläuterte der Vorsitzende.bus




Weiterführende Artikel
    Kommentare