weather-image
21°
×

Kabarett „Die Leipziger Pfeffermühle“ am 10. März im Kurtheater zu sehen

Himmlische Verwaltung soll die Welt retten

Bad Nenndorf. Nach vollem Haus am vergangenen Montag mit Katja Ebstein im Musical „Sister Class“ bietet das Kulturforum Bad Nenndorf gleich den nächsten Hochkaräter an: Das Kabarett „Die Leipziger Pfeffermühle“ gastiert am Montag, 10. März, mit „Drei Engel für Deutschland“ im Kurtheater. Beginn ist um 19.30 Uhr.

veröffentlicht am 05.03.2014 um 18:24 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:42 Uhr

Der Inhalt ist schon im Ansatz provokant: Gott langweilte sich, und seine Frau drängte ihn, doch mal wieder etwas zu erschaffen, zum Beispiel eine Welt, in der „Frau auch mal shoppen gehen“ kann. So schuf Gott die Erde mitsamt der Bundesrepublik. Doch sie blieb so unvollkommen, dass Gott zur Verwaltung und Nachbesserung noch schnell den HÖD, den Himmlischen Öffentlichen Dienst schaffen musste.

Dort arbeiten drei Engel für Deutschland mit dem ewigen Auftrag, die Republik vor dem Absturz zu retten. Doch Angesichts von Nazis im Verfassungsschutz, Bankern mit der Ausstrahlung albanischer Hütchenspieler und Steuergesetzen mit der Verständlichkeit nordkoreanischer Gebrauchsanweisungen ist Arbeitsüberlastung an der Tagesordnung.

So drehen die drei Engel die politische, soziale und kulturelle bundesdeutsche Wirklichkeit durch den kabarettistischen Fleischwolf, in dem sie sich gegenseitig die Dinge erklären und in unterschiedliche Rollen schlüpfen. Sie werden unter anderem zu renitenten Politessen mit unwiderstehlichem sächsischem Charme, zu beratungsresistenten Finanzhaien und zu musikalischen Truppenbetreuern deutscher Soldaten am Hindukusch.

Am Ende zeigt sich: Selbst Engel können die Republik nicht retten, aber immerhin zum Lachen bringen. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 20, im Vorverkauf 18 Euro. Die Tickets sind in der Tourist-Information (Haus Kassel) erhältlich.r




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige