weather-image
28°
×

Vorbereitungen für den Neubau des Kunstrasenplatzes im Jahnstadion sind angelaufen / Kosten von 470 000 Euro

Hockeyclub schwingt Sägen und Äxte statt Schläger

Bückeburg (rc). 40 Mitglieder des Bückeburger Hockeyclubs (BHC) haben mit Traktoren und Baumaschinen einen ganzen Tag lang erste Vorarbeiten für den Baubeginn des Kunstrasenplatzes im Jahnstadion geleistet. Neben dem Herrichten einer Zufahrt für den Bau musste eine Hecken- und Buschreihe entfernt werden. Mit dem Arbeitseinsatz will der BHC zum einen die Kosten senken, zum anderen aber auch dafür sorgen, dass mit dem Bau durch eine Fachfirma so schnell wie möglich begonnen werden kann. Rund zwölf Wochen setzt die Firma dafür an, der BHC muss daher seine Spiele der Feldsaison 2009 für alle Mannschaften bis in den Juni als Auswärtsspiele bestreiten.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 08:21 Uhr

Der Platz kostet 470 000 Euro und wird von BHC und VfL Bückeburg gemeinsam genutzt. Die Stadt gibt einen Zuschuss von 250 000 Euro und steuert weitere 70 000 Euro über ein zinsloses Darlehen bei. Der BHC bringt 70 000 Euro auf, 80 000 Euro kommen aus Fördertöpfen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige