weather-image
27°
Keine rosigen Zeiten für TSV Kathrinhagen / Fußballsparte besteht 50 Jahre

Hoffnungen ruhen auf der B-Jugend

Kathrinhagen (la). Um den TSV Kathrinhagen steht es nicht gerade rosig. "Wir haben zwar im vergangenen Jahr ein tolles Fest zu unserem 100-jährigen Bestehen gefeiert, aber sportlich ist im TSV einiges im Argen", stellte der Vorsitzende des TSV Kathrinhagen, Karsten Neermann, während der Jahreshauptversammlung im Sportheim fest.

veröffentlicht am 20.03.2007 um 00:00 Uhr

Der Vorsitzende des TSV Kathrinhagen, Karsten Neermann (l.), und

Die 100-Jahr-Feier sei das absolute Highlight gewesen und auch der traditionelle Neujahrsempfang und das Oktoberfest waren gut besucht, aber schon die Sportwerbewoche musste von zwei auf ein Wochenende reduziert werden. "Wir haben nur unsere Alt-Herrenmannschaft, die in der Feldrunde einen Mittelplatz in der Kreisklasse belegt und in der Halle auf einem vorderen Platz steht", berichtete Friedhelm Krückeberg aus der Fußballsparte. Er hoffe, dass es gelingt, in zwei Jahren die Spieler aus der jetzigen B-Jugend für die Herrenmannschaft rekrutieren zu können. "Sonst gibt es keine Fußballer mehr in unserem TSV", mahnte Krückeberg. Jugendwart Uwe Böhm berichtete, dass die B-Jugend die Hoffnung des TSV sei. Mit Helmut Wirausky habe man einen engagierten Trainer verpflichtet, der gute Arbeit leistet und die Jugendlichen motiviert. Allerdings sei der Kader der Kreisligamannschaft mit 14 Spielern sehr dünn. Die vor vier Jahren als G-Jugendspieler beim TSV eingestiegenen Kicker spielen jetzt in der E-Jugend. "Das macht viel Spaß", stellte Böhm fest. Allerdings sei der Versuch gescheitert, sechs- bis achtjährige Nachwuchsspieler für den Verein zu gewinnen. "Wir hatten einige, aber dann ist uns plötzlich die Trainerin abgesprungen", so Böhm. Außerdem habe der TSV Kathrinhagen seit dem 1. Januar keinen Platzwart mehr. Auch aus der Tischtennissparte des TSV Kathrinhagen gibt es nichts Positives zu berichten. Zwei Herrenmannschaften spielen in der Kreisliga und der 3. Kreisklasse und eine Damenmannschaft in der Kreisliga. Die Mädchenmannschaft musste aufgelöst werden und damit gibt es keinen Nachwuchs im TSV. "Ich kann nur Positives berichten", freute sich dagegen Liselotte Leder, Spartenleiterin der Gymnastikgruppe. "Wir sind so viele Frauen, das ist echt Wahnsinn." Zwar habe man an den 51Übungsabenden des vergangenen Jahres nicht immer turnen können, weil der Saal nicht zur Verfügung stand, aber diese Abende seien mit Kegeln, Bowlen, Wanderungen oder Radtouren ausgefüllt worden. Außerdem haben die Gymnastikdamen eine Fahrt ins Wendtland unternommen, eine Dampferfahrt auf der Elbe und ihr 40-jähriges Bestehen mit einer Kaffeerunde gefeiert. Die Tanzgruppe des TSV Kathrinhagen besteht aus zwölf Paaren, die unter der Leitung von Renate Häusler in zwei Trainingsgruppen jeden Dienstag tanzen. Rolf Winkler wurde einstimmig wieder zum 2. Vorsitzenden des TSV Kathrinhagen gewählt. Stellvertretender Kassierer wurde Oliver Schulz und Daniela Brandsmeier stellvertretende Schriftführerin. In diesem Jahr feiert die Fußballsparte des TSV Kathrinhagen ihr 50-jähriges Bestehen. Gemeinsam wollen Neermann und Krückeberg aus diesem Anlass eine Feier und ein Fußballturnier organisierten.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare