weather-image
25°
×

Sülbecker Kindergartenleiterin: Wissen nicht, was da noch kommt

Hortangebot der Samtgemeinde ausgelastet

Samtgemeinde Nienstädt (gus). Das Hortangebot in der Samtgemeinde Nienstädt ist voll ausgelastet. Jeweils 20 Kinder besuchen demnach den Hort im Kindergarten Sülbeck und den auf dem Bergkrug. Aufgrund des ex trem flexiblen Hortsystems mit unterschiedlichen Abholzeiten wäre es unter Umständen noch möglich, insgesamt zwei Kindern die Unterbringung zu ermöglichen. Prinzipiell sind beide Betreuungseinrichtungen laut Gemeindedirektor Rolf Harmening aber voll.

veröffentlicht am 29.10.2008 um 00:00 Uhr

Auf die Frage der Kinder- und Jugendausschuss-Vorsitzenden, Heike Kording, nach einer dritten Hort-Gruppe antwortete die Sülbecker Kindergartenleiterin, Birgit Tölke, dass vier Kinder die dortige Gruppe im Sommer verlassen und bereits fünf Anmeldungen für die Zeit danach vorliegen. "Wir wissen nicht, was da noch kommt", sagte Tölke. Verwaltungschef Harmening wies darauf hin, dass die dritte Gruppe schon am Platz scheitern könnte. In der Grundschule Nienstädt sei keine Hortbetreuung gewünscht. Eine andere räumliche Variante bestehe nicht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige