weather-image
19°
×

Hoteliers gegen Übernachtungssteuer

Bückeburg. Ablehnung auf breiter Front – das ist die Reaktion der Bückeburger Hoteliers auf einen Vorschlag der Ratsgruppe BfB/Wir, eine Übernachtungsabgabe einzuführen. Raimund Leonhard und Andreas Paul Schöniger hatten einen Antrag an den Rat gestellt, eine „Kulturförderabgabe“ als Gemeindesteuer zu erheben. Zahlen sollen Übernachtungsgäste, mit den Einnahmen soll die Kulturförderung subventioniert werden. Hauptargument der professionellen Gastgeber: Eine solche Abgabe träfe die Falschen – schließlich seien die meisten Gäste in Bückeburg Geschäftsleute, die überhaupt nicht von der kulturellen Vielfalt der Stadt profitierten.

veröffentlicht am 13.01.2015 um 17:52 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:22 Uhr

Mehr in der LZ/SZ




Anzeige
Anzeige
Anzeige