weather-image
Ereignis der Extraklasse: Morgenarbeit mit Livemusik

Hufe, Harfe, Harmonien

BÜCKEBURG. Einmalig in diesem Jahr wird am Sonntag, 5. August, der renommierte Musiker Niels Badenhop mit seiner Barockharfe zu Gast im Reithaus von Schloss Bückeburg sein. Die Besucher erleben tanzende Pferde, harmonische Harfenklänge und Gesang.

veröffentlicht am 26.07.2018 um 12:40 Uhr

Niels Badenhop tritt mit seiner Barockharfe in der Hofreitschule auf. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die großen Türen des historischen Reithauses der Fürstlichen Hofreitschule öffnen sich von 11 bis 13 Uhr, um den Gästen etwas besonderes zu präsentieren. Die prachtvollen, stolzen Pferde zeigen ihr außergewöhnliches Können barocker Reitkunst und werden dabei musikalisch von dem studierten Musiker Niels Badenhop auf seiner Harfe begleitet.

Authentisch gewandet in originalgetreuen Kostümen, reiten Hofreitmeister Wolfgang Krischke und sein Team die Schulhengste harmonisch vereint zu den Klängen der Harfe. Auch mit seiner engelsgleichen Stimme verzaubert der Künstler aus Berlin die Besucher während des 120 Minuten langen Ereignisses der Extraklasse. Wer es genauer wissen will, hat im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit, jederzeit Fragen an die Equipe der Reiter zu stellen – sei es, um mehr über die Geschichte der einzigen Hofreitschule Deutschlands zu erfahren oder um sich die dargebotenen reiterlichen Lektionen erklären zu lassen.

„Unterfüttert“ wird die Show von leckeren Snacks, die eigens in der „Alten Schlossküche“ von Schloss Bückeburg hergestellt werden und im Eintrittspreis bereits enthalten sind. Übrigens genauso wie kalte und warme Getränke, die den Gästen gereicht werden. Mit dem Ticket für die „Exklusive Morgenarbeit mit Livemusik“ können die Besucher außerdem am Tag der Veranstaltung bis 17 Uhr das Museum mit seinen mehr als 1000 Exponaten besuchen sowie die 20 Pferde in ihrem Zuhause, dem Marstall.


Karten können unter Telefon (0 57 22) 89 83 50 zu 50 Euro pro Person (Ermäßigungen auf Anfrage) erworben werden oder sind über www.hofreitschule.de zu bestellen.red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare