weather-image
12°
×

Beim "Treffen unter dem Weihnachtsbaum" in Kleinenbremen bereut niemand sein Kommen

Hunderte trotzen dem Schmuddelwetter

Kleinenbremen (ly). Gefroren hat Holger Plottke bestimmt nicht. Als Leiter des neuen Kleinenbremer Kinderchores und des bereits etablierten Posaunenchores musste Plottke beim "Treffen unter dem Weihnachtsbaum" ständig zwischen beiden Gruppen hin und her springen. Er dirigierte im fliegenden Wechsel.

veröffentlicht am 19.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:15 Uhr

Für die Hintergrundmusik sorgte derweil der örtliche Männergesangverein, dessen Mitglieder sich zwischen die Zuschauer gemischt hatten. Und das Publikum dankte es: Mehrere hundert Besucher trotzten dem herbstlichen Schmuddelwetter, rückten im Regen eng zusammen und haben ihr Kommen am Ende wohl nicht bereut. Dafür sorgten nicht nur die drei Gruppen mit ihren adventlichen Liedern, sondern weitere Angebote. Auf dem Programm standen unter anderem ein Gottesdienst, ein Laternenumzug und natürlich die Bescherung für alle artigen Kinder. Dass Petrus nicht so recht mitspielen mochte und pünktlich zum Beginn Regen schickte, der bekanntlich Gift ist für vorweihnachtliche Stimmung, kümmerte die Veranstalter höchstens am Rande. "Dann sorgen wir eben selbst für Stimmung", ermunterte Friedrich Heine, Vorsitzender des Vereins Dorfgemeinschaft, zum Mitsingen. Den Kleinen muss man das nicht zweimal sagen. Vom Kleinenbremer Kinderchor, für den dies erst der dritte öffentliche Auftritt war, wird man noch viel hören, jede Wette. Diesmal war der Nachwuchs quasi in eigener Sache unterwegs: Ein Teil des Erlöses ist für den Bau eines neuen Pausendaches an der Grundschule bestimmt.




Anzeige
Anzeige