weather-image
26°

Praktikum in der Notunterkunft: Was zwei Schüler erlebten

„Ich hatte sie mir primitiver vorgestellt“

Rinteln. Jeremy Meier und Deniz Bilgen haben eine ungewöhnliche Entscheidung getroffen. Für ihr Schulpraktikum haben sich die beiden bei der Notunterkunft in der Prince Rupert School angemeldet. „Ich wollte etwas machen, wo ich wirklich helfen kann“, erklärt der 18-Jährige Bilgen seine Wahl. Dabei ist das Praktikum wohl nicht anders, als in andern Betrieben auch. „Wir machen das, worauf keiner Lust hat“, meint Meier. Vom Einsortieren von Waren und Spenden, Hilfsarbeiten für den Hausmeister und Kaffeekochen bis zum Anlegen von Excel-Tabellen.

veröffentlicht am 20.02.2016 um 00:00 Uhr

270_008_7835000_ri_praktikanten_0802.jpg

Autor:

von Jakob Gokl



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare