weather-image
20°
×

Neue Wirtschaftsförderin Bettina Remmert will frischen Wind ins Bückeburger Rathaus bringen

„Ich werde nicht warten, dass etwas passiert“

Bückeburg (rc). Die Wirtschaftsförderung in Bückeburg hat ein neues Gesicht: das Gesicht von Bettina Remmert, die vor Kurzem in der Stadtverwaltung die Stelle von Karl Fehring übernommen hat, der in den Ruhestand gegangen ist. Vielen dürfte das Gesicht bekannt sein, denn bereits seit dem 1. September 1990 arbeitet die 46-Jährige, verheiratet, Mutter von drei Kindern und Diplom-Verwaltungswirtin, für die Stadt.

veröffentlicht am 08.12.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 12:21 Uhr

„Ich will Ansprechpartnerin für alle Betriebe der Stadt sein und kompetent für ihre Belange eintreten, nicht nur begleiten, sondern fördern“, umreißt Bettina Remmert im Gespräch ihre Ziele: „Nicht nur den Bestand pflegen, sondern mich auch um Neuansiedlungen kümmern.“ Vorhaben, die in den vergangenen Jahren etwas brachlagen bei der Stadt, nicht nur, weil „ansiedlungswillige Gewerbetriebe der Stadt nicht gerade die Türen einlaufen“. Gewerbeflächen gebe es noch genug, ergänzte Bürgermeister Reiner Brombach: neben Flächen in der Kreuzbreite, dem Hafen Berenbusch und in Röcke soll voraussichtlich 2014 die Kreuzbreite III mit ihren 40 000 Quadratmetern Industrie und Gewerbefläche erschlossen werden.

Im Moment hat Bettina Remmert schon ihre Begrüßungsrunde durch die Betriebe gestartet, will sich in den kommenden Wochen bei allen vorstellen. Kümmern, wo es nötig ist, Anregungen mitnehmen, was verbessert werden kann – und muss. Und weist auf das Branchenbuch hin, dass die Stadt in ihrem Internetauftritt integriert hat, dessen Überarbeitung übrigens Bettina Remmert maßgeblich vorangetrieben hat. Hier kann sich jedes Unternehmen kostenlos und selbst eintragen.

Durch den Neuzuschnitt der Stelle ist Bettina Remmert künftig auch für den Bereich Tourismus und – teilweise – Kultur bei der Stadt verantwortlich. Hier sei in der Vergangenheit schon einiges passiert, etwa durch das Schaumburger Land Tourismus, das in Bückeburg angesiedelt ist. In in enger Zusammenarbeit sollen neue Ideen umgesetzt werden, wie etwa der Ausbau der Radtouren oder Angebote für Familien. Erste Erfolge zeigten sich zum Beispiel bereits bei dem neuen Angebot von Pauschalen für die Touristen. Insbesondere bei den Übernachtungszahlen ist in diesem Jahr ein überproportionaler Anstieg zu verzeichnen, freut sich Remmert über erste Erfolge. 2013 ist in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Eilsen das Leader-Projekt Wanderwege im Harrl geplant. Dazu sollen Themen-, Event- und Fahrrad-Stadtführungen ausgebaut werden oder Erlebniswelten für Kinder. Die Zielgruppe, die erreicht werden soll: „Der aktive Genießer.“ Ach ja, im Kulturbereich zeichnet die „neue Alte“ künftig für die Veranstaltungen der Stadt wie Weihnachtsserenade, Bühnensommer oder die „Lange Nacht der Kultur“ verantwortlich.

In Erwartung ihrer neuen Stelle ist Bettina Remmert bereits seit dem Frühjahr Schatzmeisterin des Bückeburger Stadtmarketing, ehrenamtlich verantwortlich für den Bereich des Berichtwesens und der Presse. „Eine enge Verknüpfung zur Wirtschaft auch hier“, stellt sie fest. Und verspricht: „Ich werde nicht im Rathaus sitzen und warten, dass etwas passiert.“

Kontakt: Zu erreichen ist Bettina Remmert unter (0 57 22) 206-131 oder per E-Mail: wirtschaft@bueckeburg.de.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige