weather-image
12°
×

Klaus Suchland mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

"Ihre Hilfe für andere verdient außerordentlichen Respekt"

Bückeburg (rc). Klaus Suchland ist mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Vor zahlreichen Vertretern desöffentlichen Lebens überreichte der Leiter der Regierungsvertretung Hannover, Eric Oehlmann, die Urkunde und heftete dem Oberst a.D. den Orden ans Revers. Er würdigte damit "die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit dieses engagierten Mannes".

veröffentlicht am 14.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:15 Uhr

Seit 1997 leitet Suchland die Sektion Minden der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik (GfW) und hat in dieser Funktion zahlreiche Vorträge und Informationsveranstaltungen organisiert; aber auch Themen der humanitären Hilfe für die dritte Welt wie der weltweite Kampf um Wasser oder aber gegen die Verwendung von Minen zählen dazu. Daneben ist Suchland in weiteren Vereinen und Organisationen ehrenamtlich tätig, unter anderem im Lions-Club. Auch in diesem Rahmen organisierte er zahlreiche Wohltätigkeitsveranstaltungen. Oehlmann: "Die große Bereitschaft Suchlands, anderen - insbesondere Kindern in der dritten Welt - zu helfen, verdient außerordentlichen Respekt." "Die GfW ist stolz, Sie sind jederzeit Vorbild und können Menschen begeistern", sagte die GfW-Präsidentin Claire Marienfeldt-Czesla, die ehemalige Wehrbeauftragte, in ihrer Laudatio. "Sie sind Motor für Projekte und Ideen; das ist das, was wir brauchen", so Schaumburgs stellvertretende Landrätin Helma Hartmann-Grolm. "Sie schauen immer über dennationalen Tellerrand, pflegen gleichzeitig den Zusammenhalt im sozialen Nahbereich," würdigte der Präsident des Lionsclub Porta, Hans-Wolf Wagner. "Nur wer sich mit der Komplexität heutiger Sicherheitspolitik auseinander setzt, kann wirkungsvoll und nachhaltig humanitär wirken", brachte der Geehrte seine Motivation auf den Punkt.




Anzeige
Anzeige