weather-image
×

Im August soll es losgehen

Lauenau/Feggendorf. Der Termin für den Kreiselbau im Zuge der Sanierung der K 58 in Lauenau steht fest. Wenn alles gut klappt, könne man die Arbeiten im August aufnehmen und auch abschließen. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, mit. Derzeit befindet man sich noch in der Wertungsphase. Das heißt, die Angebote der unterschiedlichen Baufirmen werden geprüft. Es solle ja alles „mit rechten Dingen“ zugehen, heißt es.

veröffentlicht am 28.06.2013 um 21:35 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:42 Uhr

28. Juni 2013 21:35 Uhr

Lauenau/Feggendorf. Der Termin für den Kreiselbau im Zuge der Sanierung der K 58 in Lauenau steht fest. Wenn alles gut klappt, könne man die Arbeiten im August aufnehmen und auch abschließen. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, mit. Derzeit befindet man sich noch in der Wertungsphase. Das heißt, die Angebote der unterschiedlichen Baufirmen werden geprüft. Es solle ja alles „mit rechten Dingen“ zugehen, heißt es.

Anzeige

Die bisherigen Straßenarbeiten im Bereich der Kreuzung von Lauenau Richtung Feggendorf kreisten um die grundsätzliche Sanierung der Kreisstraße 58. Der Kreisel wird in mehreren Abschnitten gebaut. Die Memeler Straße wird an der Kreuzung gesperrt. Der Verkehr auf der Kreisstraße 58/Feggendorfer Straße/Rodenberger Straße wird dann zeitweise und abhängig von den Bauarbeiten durch eine Ampel geregelt.on/kil

Das könnte Sie auch interessieren...