weather-image
26°
×

Kunstprojekt im Unterricht

Immanuel-Grundschule: Frühstück im Pelz – ein Kunstgenuss

BÜCKEBURG. Die Klassen 3 und 4 der Immanuel-Grundschule tauchten einer Pressemitteilung zufolge für zwei Wochen intensiv in die moderne Kunst des 20. Jahrhunderts ein. Hierbei beschäftigten sie sich mit Bildern, Plastiken und Installationen, die das Thema „Essen“ aufgriffen und in interessante Kunstwerke umsetzten.

veröffentlicht am 30.11.2017 um 15:43 Uhr
aktualisiert am 30.11.2017 um 23:10 Uhr

BÜCKEBURG. An acht Stationen lernten sie Kunstwerke internationaler Künstler kennen. Diese reichten von Meret Oppenheims „Frühstück im Pelz“-Installation von 1936 über Andy Warhols Bild „Campbells Suppendosen“ (1968) bis hin zu Reiner Ruthenbecks „Plastiktisch auf Stahlstäben“ von 1984. Nach einer Bildbetrachtung überlegten sich die Schüler in ihren jahrgangsübergreifenden Vierergruppen Geschichten zu den Kunstwerken.

Im Anschluss bearbeiteten sie die Kunstwerke weiter und gestalteten so ihr eigenes Werk. So wurde das „Frühstück im Pelz“ in ein Rollenspiel umgesetzt, in eine eigene Lebensmittelverpackung zog ein Fantasiewesen ein und ein Tisch machte sich auf eine Reise. An allen Stationen gab es unterschiedliche Materialien zum Gestalten. Es wurde geknetet, mit Bunt-, Filzstiften, Fingerfarbe und Tusche gemalt, geklebt, verkleidet und fotografiert. Die Kinder waren voller Schaffensdrang. Ihre Werke können in den Klassen 3 und 4 und auf den Fluren davor bewundert werden.

Am 12. Januar 2018 findet um 16 Uhr in der Hermannstraße 7 in Bückeburg der nächste Infonachmittag (mit Kinderbetreuung) der Immanuel-Grundschule statt.red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige