weather-image
12°
×

Handlungsbedarf bei 90 Prozent der Bückeburger Feuerwehrgerätehäuser

Immer höhere Anforderungen zu erfüllen

BÜCKEBURG. 90 Prozent der Bückeburger Feuerwehrgerätehäuser erfüllen derzeit oder in naher Zukunft nicht mehr die gesetzlichen Anforderungen. Diese Zahl hat Stadtbrandmeister Marko Bruckmann auf der jüngsten Sitzung des Feuerschutzausschusses genannt. Hier ging es im Allgemeinen um die Frage, wie die Feuerwehr in der Zukunft aussehen soll und wie sie sich aufstellt, wie es Bürgermeister Reiner Brombach formulierte.
Zur zukünftigen Aufstellung der Bückeburger Feuerwehren wies der Stadtbrandmeister darauf hin, dass seitens des Stadtkommandos im März ein Plan vorgelegt wird, wohin die Reise geht. „Wir wollen kein Gerätehaus aus dem Ortskern reißen“, versicherte der Stadtbrandmeister: „Wir wollen auch keine Feuerwehr fusionieren.“

veröffentlicht am 19.02.2020 um 15:06 Uhr
aktualisiert am 19.02.2020 um 18:42 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige