weather-image
21°
×

Ortsfeuerwehr Müsingen hat 146 Mitglieder / Drei Jubilare seit einem halben Jahrhundert dabei

Immer weniger Freiwillige für Lehrgänge

Müsingen (wk). Ein „recht arbeitsintensives“ Jahr hat Sven Buchenau, Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Müsingen, bei deren Mitgliederversammlung im Feuerwehrgerätehaus Revue passieren lassen. Demnach waren die Aktiven in 2012 zu sieben Einsätzen ausgerückt, bei denen in vier Fällen kleinere bis mittelgroße Brände gelöscht werden mussten. Darunter eine in Flammen stehende Gartenlaube in Bergdorf und ein Brand in einem Bückeburger Keller.

veröffentlicht am 13.02.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:31 Uhr

Die Rettung eines in eine Baugrube gestürzten Bauarbeiters in Bergdorf war indes der Anlass für eine der beiden angefallenen Hilfeleistungen gewesen. Eine Alarmierung hatte sich als Fehlalarm entpuppt. Hinzu kamen allerdings noch einige Einsätze, zu denen lediglich einzelne Feuerwehrkameraden abkommandiert worden waren, um andere Feuerwehren etwa als Pressesprecher oder als Mitglied eines ABC-Zuges zu unterstützen. Unterm Strich kamen auf diese Weise sogar 21 verschiedene Einsätze für die aktuell 146 Mitglieder zählende Ortsfeuerwehr zusammen.

Über das Jahr hinweg leisteten die Aktiven bei 65 Anlässen insgesamt 1708 Stunden ehrenamtliche Arbeit, zuzüglich der Teilnahme an diversen Lehrgängen. Letztgenannter Punkt hatte indes einige Probleme bereitet: Mitglieder für die Teilnahme an weiterführenden technischen Lehrgängen und insbesondere Lehrgängen für Führungskräfte zu motivieren, werde immer schwieriger, berichtete Buchenau.

„Bekommt ein Kamerad eine Lehrgangskarte mit dem Termin in die Hand gedrückt, heißt es in mindestens 50 Prozent der Fälle: ,Da kann ich nicht!‘“. Angeführt würden hierfür meistens berufliche Gründe. Nicht selten seien es aber auch bloß die für die heutige Zeit typischen „prall gefüllten Terminkalender“, die die Besetzung manchen Lehrgangsplatzes vereiteln. Umso mehr dankte er jenen Feuerwehrkameraden, die im vergangenen Jahr ihre Freizeit für solche Lehrgänge geopfert haben. In seinen Dank schloss er auch jene Mitglieder mit ein, die sich bei anderen Anlässen aktiv engagiert haben.

Während der Versammlung wurde Kevin Eickmann zum Oberfeuerwehrmann befördert. Ortsbrandmeister Sven Buchenau durfte sich nicht nur über eine Ernennung zum Brandmeister freuen, sondern auch über eine Auszeichnung mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen der Feuerwehren für 25 Jahre aktiven Dienst.

In das Ortskommando bestellt wurden die Schriftführerin Isabell Selig, die Jugendwartin Stefanie Herfurth und der Zeugwart Tobias Rüthemann. Als langjährige Mitglieder wurden Manfred Mistereck (für 50 Jahre) und Friedrich Pörtner (50 Jahre in 2012), Wolfgang Harzuba (40 Jahre) sowie in Abwesenheit Ernst Pörtner (60 Jahre) und Stephan Nolting (25 Jahre) geehrt.

Ausgezeichnet für deren langjährige Treue zur Ortsfeuerwehr Müsingen: Wolfgang Harzuba (von links), Manfred Mistereck und Friedrich Pörtner. Foto: wk




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige