weather-image
23°
×

Geldstrafe wegen Beleidigung / Angeklagter hält Monologe

In Briefen diverse Richter mit Adolf Hitler verglichen

Nenndorf/Bückeburg (ly). Erst will er gar nichts sagen. Dann hält der Angeklagte wild gestikulierend minutenlange Monologe, bis sich seine Stimme vor Aufregung überschlägt. „Er redet sich in Rage“, stellt Verteidiger Wolf Dietrich Witte fest.

veröffentlicht am 09.07.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 23:42 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige