weather-image
25°
×

Feuerwehr Ahnsen: Lob des stellvertretenden Kreisbrandmeisters für Samtgemeinde Eilsen

In drei Jahren gibt es ein neues Löschfahrzeug

Ahnsen (sig). Die Nachrichten haben die Ahnser Blauröcke gefreut: Samtgemeinde-Bürgermeister Bernd Schönemann bestätigte bei der Jahreshauptversammlung im „Landhaus“, dass in der Fahrzeughalle noch in diesem Jahr ein rutschfester Fußboden verlegt werden soll. Außerdem soll Ahnsen in drei Jahren ein neues Löschfahrzeug erhalten.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:42 Uhr

Schönemann lobte die guten Ergebnisse der für den Einsatz in der Samtgemeinde angeschafften Wärmebildkamera. Kreistagsabgeordneter Heinz Grabbe, und Ahnser Bürgermeister, plädierte für die Einführung einer gemeinsamen Rettungsleitstelle für die Landkreise Nienburg und Schaumburg in Stadthagen.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Reiner Kuhlmann unterstrich die Notwendigkeit, junge Menschen für den aktiven Feuerwehrdienst zu gewinnen. Er lobte den Rat und die Verwaltung, weil sie rechtzeitig für die Ersatzbeschaffungen ihrer Feuerwehren sorgten.

Ortsbrandmeister Werner Kording gab einen Überblick über die Einsätze und Dienste in 2008. Es ereigneten sich vier Brände. Neben den Einsätzen, Diensten und Teilnahmen an Wettbewerben gab es aber auch kameradschaftliche Begegnungen und eine Fahrt zur Meyerwerft in Papenburg.

Ole Grimmig wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert und Nina Manzke zur Hauptfeuerwehrfrau. Für 25-jährige passive Mitgliedschaft erhielt Volker Bödeker eine Auszeichnung. Für den nicht anwesenden Bernd Lalla wird sie nachgereicht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige