weather-image
×

Bad Nenndorf II gewinnt das Derby gegen Stadthagen 31:21

In Halbzeit zwei geht endlich die Post ab

Handball (hga). In der Frauen-WSL-Oberliga behielt der VfL Bad Nenndorf II im Derby gegen den VfL Stadthagen 31:21 (12:11) die Oberhand. Dabei blieben die Kreisstädterinnen hinter ihren eigenen Erwartungen zurück.

veröffentlicht am 04.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

In Hälfte eins passte sich die VfL-Reserve allen Warnungen zum Trotz den Gästen an. "Das war Leichtsinn", kommentierte VfL-Trainerin Svenja Sievert-Gattner. Ohne Tempo, mit einem starken Hauch von Schlendrian gerieten die Kurstädterinnen 7:9 in Rückstand, führten zur Pause denkbar knapp 12:11. "Inder Pause haben wir darüber gesprochen", meinte Sievert-Gattner, "und dann ging es." Und wie, die VfL-Reserve zog auf 18:11 und 24:13 gegen tapfer kämpfende Gäste davon. Jetzt war das nötige Tempo im Spiel, die Gäste zollten ihrem kleinen Kader Tribut, waren nicht mehr in der Lage, mit zu halten. "Wir hatten ein bisschen Pech an den Fingern. Es lief nicht rund, irgendwie ging es nicht", zog Melanie Gerland vom VfL Stadthagen das Fazit des Spieles. VfL II: Thies 11, Sieger 9, Reuter 8, Jahn 1, Haase 1, Meyer-Peter 1. VfL: Marschke 5, Schmidtke 5, Umlauf 4, Fournatzi 3, Fuhrmann 2, Gerland 2.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige