weather-image
21°
×

In Liekwegen ist der "Heilsbringer" wieder zurück

Kreisliga (seb). Beim TSV Liekwegen ist der "Heilsbringer" zurück. Torjäger Benjamin Giesker ist wieder fit und macht das, was er am besten kann: Tore schießen. Im Pokal traf Giesker dreimal im Spiel gegen Lüdersfeld zweimal. Nun soll der TSV-Goalgetter auch in Hevesen die Liekweger auf die Gewinnerstraße bringen.

veröffentlicht am 29.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:25 Uhr

Die Entwicklung beim TSV ist in den letzten Wochen positiv. Die Verletzten sind wieder an Bord. Nur noch Michael Steinberg steht nicht zur Verfügung. Durch die Rückkehr von Giesker ist die Truppe von Trainer Frank Fuchs im Angriff unberechenbarer geworden. Die Last ruht nicht mehr auf den Schultern von Sascha Schmidt. "Der Sieg war der benötigte Befreiungsschlag. Jetzt müssen wir in Hevesen nachlegen und fahren auch mit viel Selbstvertrauen dahin. Im Abwehrbereich stehen wir recht sicher", freut sich Fuchs über den Aufwärtstrend. Beim FC Hevesen läuft es dagegen nach wie vor nicht rund. Einige wichtige Spieler sind außer Form oder angeschlagen. Beim Spitzenreiter TuS Rehren A.O. gab es eine standesgemäße Niederlage. Spielertrainer Marco Blana kann nur hoffen, dass sich die Mannschaft weiter zerreißt und das "Glück des Tüchtigen" entwickelt. Drei Punkte gegen Liekwegen sind fest eingeplant.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige