weather-image
14°
×

Erntefest in Wild-West-Manier eröffnet

In Tallensen ist der Bulle los

Tallensen/Echtorf (svb). Der Festausschuss der Dorfgemeinschaft Echtorf hat sich für den Erntefest-Auftakt wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. „Wild Wild West“ lautete das Motto des Disco-Abends am Freitag. Und „wild“ wurde es dann auch – zumindest zeitweise.

veröffentlicht am 03.08.2012 um 22:19 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:22 Uhr

Vor dem Festzelt am Feuerwehrhaus Tallensen wartete ein elektrischer Bulle auf mutige Erntefest-Besucher, die sich im Rodeo-Reiten versuchen wollten. Renate Köpper vom Festausschuss bezeichnete den Bullen als „Hüpfburg für Erwachsene“, bei dem es nicht ausschließlich darum ging, sich so lange wie möglich im Sattel zu halten, sondern auch den Spaßfaktor des Festes zu steigern.

Wer einen Ritt auf dem wilden Bullen gewagt hatte, konnte sich im Anschluss an der Cocktailbar, die im Saloon-Stil dekoriert war, mit leckeren Cocktails – zum Beispiel aus der Karibik – erfrischen. Außer dem „Cubanero“ und dem „Tequila Sunrise“ gab es wieder den „Echtorfer Split“, eine Echtorfer Erfindung mit Maracuja und Vanille.

Dazu heizten „Passenger – die Partyschweine“ vom Discoteam „Empire“ den Gästen ordentlich ein. Heute, Sonnabend, beginnt der Tanzabend um 21 Uhr mit der Band „Max“, die außer bekannten Partyhits zwischendurch auch Achttourige spielen wird, um die Festgesellschaft auf die Trachtentänze beim Erntefest-Umzug am Sonntag einzustimmen.

Mitglieder des Festausschusses testen vor dem Festzelt ihre Fähigkeiten im Bullenreiten.

Foto: svb




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige