weather-image
15°

Innenministerium schließt das illegale Wettbüro

Bückeburg (rc). Das Niedersächsische Innenministerium hat in Bückeburg ein Wettbüro geschlossen, in dem illegale Wetten angeboten und abgewickelt worden sein sollen. Ein Beamter des Ministeriums überbrachte persönlich die Untersagungsverfügung, bestätigte Ministeriumssprecher Michael Knaps Informationen unserer Zeitung. Drei Tage lang wurde den Eigentümern des Büros an der oberen Langen Straße Zeit zur Rückgabe des Gewerbescheins und zur Schließung des Wettbüros gegeben.

veröffentlicht am 30.03.2007 um 00:00 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige