weather-image
×

Leitung am Pumpwerk bekommt „Bypass“

Jahresgewinn fließt in Samtgemeindekasse

Sachsenhagen (jpw). Der Jahresgewinn des Eigenbetriebs Abwasserbeseitigung aus dem Jahr 2009 von 47 685, 61 Euro wird aus der Gewinnrücklage auf 73 000 Euro aufgestockt und an die Samtgemeindekasse überwiesen. Dafür haben sich die große Mehrheit des Betriebsausschusses Abwasserbeseitigung unter dem Vorsitz von Jörg Vogt (CDU) ausgesprochen. Nur Heiko Bothe (CDU), stimmte nicht mit: „Ich bin dagegen, dass die Samtgemeinde das Geld bekommt“, sagte Bothe. Außerdem habe man dieses in den Vorjahren auch nicht so praktiziert. Trotz des Hinweises von Vogt und Kämmerer Jörn Wedemeier, dass dieses Verfahren „sehr wohl“ praktiziert worden sei, blieb Bothe bei seinem ‚Nein’.

veröffentlicht am 06.11.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:22 Uhr

Mit 73 000 Euro ist die Höhe der Eigenkapitalverzinsung erreicht, die der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung an die Samtgemeinde abzuführen hat. „Auch in nächsten Jahr werden wir noch einmal aus der Gewinnrücklage entnehmen müssen, aber dazu ist sie ja da“, sagte der kaufmännische Geschäftsführer des Eigenbetriebes, Frank Behrens. In dem von ihm vorgestellten Haushaltsplanentwurf plant er für das nächste Jahr mir 36 500 Euro Überschuss. Von 2012 an soll der Eigenbetrieb nach den Angaben von Behrens die Eigenkapitalverzinsung wieder in voller Höhe erwirtschaften können.

Das Gremium erteilte den Auftrag, in einer Leitung am Pumpwerk „Molkereiweg“ in Hagenburg für 15 200 Euro einen „Bypass“ zu legen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige