weather-image
21°
×

Auto der Weihnachtsmarkt-Tombola von „Handel aktiv“ geht nach Obernkirchen

Jürgen Leinert hat ein ganz dickes Geschenk

Bückeburg (jp). Der von der Stadt Bückeburg organisierte Weihnachtsmarkt ist traditionell mit der Verlosung von Handel Aktiv zu Ende gegangen. 10 000 Lose waren in den vorangegangenen Tagen des weihnachtlichen Budenzaubers in der oberen Langen Straße am Stand der Interessengemeinschaft der Bückeburger Kaufmannschaft verkauft worden. Angesichts der wieder einmal sehr attraktiven Preise – als Hauptgewinn winkte diesmal ein Neuwagen im Wert von glatten 11 000 Euro – war es nicht weiter verwunderlich, dass die Lose bereits Stunden vor Ziehung der Gewinner restlos ausverkauft waren.

veröffentlicht am 18.12.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr

Zum Auftakt der wie immer von Notar Holger von Harpe fachgerecht überwachten Ziehung der Gewinner auf der Bühne vor der Stadtkirche dankten die beiden Handel-Aktiv-Vorstandsmitglieder Joachim Scheffler und Beate Koß den Sponsoren und Helfern der Verlosung von Handel Aktiv auf dem Weihnachtsmarkt. Besonders hob Joachim Scheffler dabei das Engagement der Firmen Heim Automobile GmbH aus Stadthagen sowie der Dr.-Kurt-Blindow-Schule Bückeburg hervor. Als Glücksfee bei der Ziehung der Gewinner betätigte sich diesmal die sechsjährige Ornella Struckmeier aus Marburg.

Der Hauptgewinn, der 69 PS starke Hyundai i10 im Wert von 11 000 Euro vom Autohaus Heim Automobile GmbH Stadthagen, geht an Jürgen Leinert aus Obernkirchen. Karin Münchow aus Porta Westfalica kann sich über den zweiten Preis, ein Design-Fahrrad vom Typ H20 mit 7-Gang-Nabenschaltung im Wert von 1 000 Euro, freuen. Als Gewinnerin des dritten Preises, eines Melitta-Design-Kaffee-Vollautomaten, wurde die Bückeburgerin Dana Fischer aus der Lostrommel gezogen. Der Sonderpreis, eine schulgeldfreie Berufsausbildung an der Dr.-Kurt-Blindow-Schule Bückeburg im Wert von mehr als 3 000 Euro, geht an Manuela Iburg aus Stadthagen.

Marktmeisterin Gesa Neudecker von der Stadtverwaltung Bückeburg nutzte den Abschluss des Weihnachtsmarkts auch zur Bekanntgabe der Gewinner des Malwettbewerbs: Während des Weihnachtsmarkts hatten Kinder ein Bild des Weihnachtsmannes zu Papier bringen sollen. Die besten Entwürfe des rot bemantelten Geschenkebringers lieferten dabei Elisabeth Findeisen aus Bückeburg, Patrick Seidel aus Bückeburg und Lukas Dreier aus Stadthagen.

So groß die Freude der Gewinner über ihre neuen Errungenschaften, so gering die Freude über den Ausgang des Weihnachtsmarkts selbst. Wie schon beim Auftaktwochenende meinte es das Wetter diesmal besonders ungnädig mit Ausstellern und Besuchern: Bei prasselnden Regenschauern und Sturmböen verlor sich nur eine sehr überschaubare Zahl von Menschen zwischen den Ständen in der Fußgängerzone. Da hatte es sogar ein Stimmungsgarant wie die heimische Band Rio am Abschlussabend schwer, gegen das Wetter anzuspielen und wenigstens noch ein wenig vorweihnachtliche Stimmung in die Budengasse vor der Stadtkirche zu zaubern.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige