weather-image
21°
×

Die neue Heimat entdecken

Junge weibliche Flüchtlinge besuchen den Wilhelmstein

BÜCKEBURG. 17 junge weibliche Flüchtlinge im Alter von 14 bis 18 Jahren und ihre ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer unter anderem aus den Reihen des AWO-Ortsvereins Bückeburg unternahmen einen erlebnisreichen Tag am Steinhuder Meer.

veröffentlicht am 27.06.2017 um 12:25 Uhr

BÜCKEBURG. Mit dem „Auswanderer“-Boot ging es zur Inselfestung Wilhelmstein. Faszinierend war das alte Gemäuer mit dem dunklen Gewölbe, hatten die Jugendlichen doch erst vor ein paar Wochen die glanzvolle Seite bei einer Führung von Fürst Alexander auf Schloss Bückeburg kennengelernt. Der grandiose Rundblick von der Aussichtsplattform war ideal für so manchen Schnappschuss für die daheimgebliebenen Eltern.

Afghanische, syrische oder tschetschenische Leckereien gab es beim Picknick am Spielplatz. Gestärkt ging es dann über die Promenade zur Aalräucherei. Dort wurden die lebenden Fische in den Wasserbecken bestaunt, ehe der Blick auf die geräucherten Exemplare fiel.

Finanziert wurde der Ausflug durch den Fördertopf für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe des Landes Niedersachsen.red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige