weather-image
16°
×

Schützenfest in Exten: Und wieder gewinnen die königstreuen Grünen / Stimmung bei "Power Party"

Kampfbiberüberwältigt - Napoleon besiegt

Exten (clb). Weil die "grüne Grete" mit ihrem Hexenbesen immer wieder in Exten ihr Unwesen getrieben und die Eolendörper, Napoleons schwarze Anhänger, bis aufs Blut gereizt hat, ist das für Napoleon (Reinhold Bösing) wieder mal ein wahrer Grund gewesen, um König Manfred I. und seinen grünen Truppen den Krieg zu erklären!

veröffentlicht am 14.07.2008 um 00:00 Uhr

Der gestrige Sonntagnachmittag entwickelte sich mit seinem Spektakel im Exter Felde abermals zum Höhepunkt des Extener Schützenwochenendes. Nachdem die Schützengilde mittags auf dem Anger zum Empfang des Königs angetreten, Napoleon Manfred I. offiziell den Krieg erklärt hatte, die Ehrendamen ihren Spion und die "grüne Grete" ihren Besen abgeben mussten, marschierten alle Truppen nacheinander zum großen Schlachtfeld. Mit unzähligen Kanonenschüssen, Böllern, Wasserbomben und Panzern versuchten die "Grünen" Napoleon auf seiner Burg zu attackieren - was ihnen schließlich und natürlich völlig unerwartet - auch gelang: Als "Kampfbiber" Dirk Spork von den grünen Truppen überrumpelt wurde, konnte kurz darauf auch Napoleon festgenommen werden. Doch für die Extener kein Grund für schlechte Stimmung: Bei der "After- Schlacht-Party" im Festzelt war man dann wieder friedlich gestimmt - und feierte, trank und tanzte noch lange zusammen... Dass die Schützengilde und ihre Anhänger es nicht nur bei der Traditionsschlacht so richtig krachen lassen, sondern ihr Dorf ganze vier Tage in den Ausnahmezustand versetzen können, hat sich bereits am Freitag gezeigt: Bei der großen "Herforder Pils Power Party" herrschte bis in die frühen Morgenstunden Partystimmung im großen Festzelt. Diesmal bekamen die Extener noch beste Unterstützung: Anna Maria Zimmermann, bekannt unter anderem aus dem ZDF-Fernsehgarten und von der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", schaffte es, mehrere Hundert Besucher nicht nur zum Tanzenzu bringen: Irgendwann saßen alle auf dem Boden, um mit den Händen im Takt zu schwingen und dabei die bekannten Schlager laut mitzusingen. Und auch bei den jungen Dorfbewohnern kam am Schützenfest-Wochenende keine Langeweile auf: Wie bereits seit etlichen Jahren, fand am Sonnabend wieder das Kinderschützenfest statt - diesmal unter dem Motto "Olympiade Exten 2008", organisiert und ausgerichtet vom 1. Zug und von den Ehrendamen. Bei sportlichen Spielen wie Sackhüpfen, Torwandschießen, Radfahren oder Bogenschießen konnten die Kleinen ihre Kräfte messen, wobei dennoch deutlich der Spaß im Vordergrund stand. Zur Belohnung gab es noch für alle tolle Preise... Heute geht das Extener Schützenfest 2008 in die letzte Runde: Um 9.30 Uhr tritt die Schützengilde zum Empfang von Manfred I. auf dem Anger an, dann folgt der Abmarsch zum Kehl, wo die neuen Könige ausgeschossen werden. Ab 20 Uhr wird der Königsball mit der "Sunshine Band" eröffnet, und um 24 Uhr wird wieder ordentlich mit den Maiskolben gewedelt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige