weather-image
20°
×

Madita Schweer wird Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb der IGS

Kein Kuss für die Hexe

Rodenberg (kle). Aus dem Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen der IGS Rodenberg ist Madita Schweer aus der Klasse 6 a als Schulsiegerin hervorgegangen. Sie war mit dem Buch „Hexen küsst man nicht“ von Hortensie Ullrich angetreten und überzeugte außerdem beim Lesen des Fremdtextes.

veröffentlicht am 13.12.2012 um 15:25 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:22 Uhr

Ziel des Vorlesewettbewerbs ist es, vor allem das Interesse und Freude am Lesen zu wecken, heißt es in einer Pressemitteilung von Lehrerin Elke Küchler-Dehne. Organisiert wird der jährliche Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem „Börsenverein des Deutschen Buchhandels“. Alle sechsten Klassen der IGS Rodenberg hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt und „mit viel Freude in den Wochen nach den Herbstferien ihre beiden Klassensieger ,erlesen‘“, so Küchler-Dehne. Bewertet wurden die Vorleser von ihren Klassenkameraden und Deutschlehrern. „Dabei spielten die gelungene Buchauswahl, das lebendige Vorlesen und die Lesetechnik eine Rolle.“ Die Zuhörer lernten so ganz nebenbei eine große Vielfalt von Jugendbüchern kennen.

Außer Madita hatten sich noch Mika Berger (6a), Lucas Brunsfeld (6b), Zoe Klein (6b), Niklas Hermann (6c), Thea Steding (6c), Anina Wille (6d), Leah-Marie Ehrig (6d), Marie Truscheit (6c) und Kilian Schulz (6e) für das Finale des Vorlesewettbewerbs qualifiziert.

Nicht nur beim Lesen des Fremdtextes aus dem Buch „Krabat“ von Otfried Preußler beeindruckte Madita die Jury „durch ihren ausdrucksstarken Vorlesebeitrag“. Schon in der ersten Runde habe sie es verstanden, die Stimmung und Atmosphäre ihres Buches „Hexen küsst man nicht“ gut wiederzugeben. Sie wird nun die IGS beim Kreisentscheid in Stadthagen vertreten.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige