weather-image
23°
×

Christian Pietsch liest im Pfarrheim aus dem Buch „Der Rattenfänger von Hameln“ vor

Kinder lauschen Geschichten am Kamin

Bückeburg (mig). Im katholischen Pfarrheim hat in dieser Woche die Veranstaltungsreihe „Geschichten am Kamin“ begonnen. Erster Vorleser war der pensionierte Lehrer Christian Pietsch, der das Buch „Rattenfänger von Hameln“ mitgebracht hatte.

veröffentlicht am 01.02.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 02:41 Uhr

Der knisternde Kamin und die spannende Story kamen beim Publikum sehr gut an. „Ich komme beim nächsten Mal wieder“, versprach der kleine Moritz. Auch Christian Pietsch, der schon zum wiederholten Mal zum Kreis der Vorleser zählte, war zufrieden: „Kinder hören gerne Geschichten oder Märchen.“ Oder sie lesen selber ein Buch. Moritz: „Am liebsten Benjamin Blümchen, der ist spannend.“ Auch vorgelesen wird heute noch. Das zumindest ergab eine kleine Umfrage beim 15-köpfigen Publikum. Aber nicht nur abends vor dem Schlafengehen, auch im Kindergarten wird das Vorlesen gepflegt. „Bei uns im Kindergarten wird auch fast jeden Tag vorgelesen“, betont Dorothee Andratschke, Leiterin des katholischen Kindergartens, „außerdem haben wir eine Bücherkiste.“ Die Leselust fördern soll auch die vom katholischen Kindergarten St. Marien und der katholischen Bücherei im vierten Jahr angebote Veranstaltungsreihe. „Wir wollen das Lesen schmackhaft machen.“

Die „Geschichten am Kamin“ finden immer mittwochs (2. Februar, 9. Februar und 16. Februar) zwischen 16 und 17 Uhr im katholischen Pfarrheim statt. Teilnehmen können Kinder im Alter zwischen vier und acht Jahren.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige