weather-image
15°
×

Bückeburger Gemeinde besucht Salzwedel

Kinder- und Jugendarbeit wieder verstärkt anpacken

Bückeburg (rd). 36 Gemeindemitglieder der Stadtkirche Bückeburg waren kürzlich unterwegs zur alten Hansestadt Salzwedel in der Altmark.

veröffentlicht am 10.07.2008 um 00:00 Uhr

Volker Preul, der vor einigen Jahren den Busführerschein gemacht hatte, steuerte den Bus verantwortungsbewusst über die Autobahn nach Wolfsburg und dann über die Landstraße und ihre Umleitung nach Salzwedel: eine sehenswerte Stadt - ungefähr so groß wie Bückeburg - mit einem überschaubaren Stadtkern, der von mittelalterlicher Architektur geprägt ist und unter Denkmalschutz steht. Die Andacht im hohen, lichten Altarraum der restaurierten Katharinenkirche aus dem 13. Jahrhundert stand unter der Losung des Tages. "Mose betete: Herr, Du hast angefangen, waren Deinem Knechte Deine Herrlichkeit und Deine starke Hand zu offenbaren." Nach der geistlichen und leiblichen Stärkung folgte der Stadtrundgang. Herr und Frau Jaeger erzählten anschaulich von der 750-jährigen Geschichte ihrer Stadt, in der die Kaufleute über 250 Jahre lang mit klugem Geschick aus der Mitgliedschaft im Hansebund Nutzen für sich und ihr Gemeinwesen zu ziehen verstanden. Schmerzlich berührte die Tatsache, dass in diesem Jahr - fast 20 Jahre nach der Wende - 134 Mädchen und Jungen an der Jugendweihe teilnahmen, aber nur sieben an der Konfirmation. Die evangelische Kirchengemeinde sieht dies als eine große Herausforderung an, die sie mit verstärkter Kinder- und Jugendarbeit anzupacken versucht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige