weather-image
21°
×

"Kindheit Jesu" - neu belebt

Bückeburg (mig). Dass das Weihnachtsoratorium "Die Kindheit Jesu" des Bückeburger Bach "zu Unrecht in Vergessenheit geraten" ist, davon konnten sich musikinteressierte Bürger in diesen Tagen im Landesmuseum überzeugen.

veröffentlicht am 29.12.2007 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr

Auf Einladung von Prof. Edith Schönbeck (M.) lasen Edeltraut Müller (r.) und Reinhard Bünte (l.) Passagen aus dem Werk - der großartige Schluss-Chorus wurde eingespielt. Ebenfalls anwesend war mit Friedhelm-Wilhelm Tebbe eine weitere ausgewiesene Kapazität auf dem Gebiet des Bückeburger Bach. Nach der Lektüre und einer kurzen Einspielung fiel das Urteil des Dirigenten (Bückeburger Bach-Orchester) weitgehend positiv aus: "Der Eingangschor ist an Genialität nicht zu überbieten und auch Herders Text ist sehr gut." Bedauert wurde, dass die vorliegende CD im Handel vergriffen ist. Bei Interesse kann man sich aber ein Exemplar in der Tourist-Information ausleihen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige