weather-image

Betriebsausschuss billigt Jahresabschluss 2018 des Abwasserbetriebs

Klärschlamm-Problem bleibt akut

BÜCKEBURG. Die Nitratbelastung im Grundwasser wird und muss stetig verringert werden. Auf der anderen Seite bedeutet dies zum Beispiel für den Abwasserbetrieb der Stadt Bückeburg – und damit letztendlich dem Verbraucher – höhere Kosten. Denn der Klärschlamm darf nicht wie früher in unbegrenzten Mengen auf die Felder aufgebracht werden. Vielmehr finden die Abwasserbetriebe nach einer entsprechenden Gesetzesverschärfung zum Schutz des Grundwassers kaum noch Abnehmer für den Schlamm.

veröffentlicht am 11.07.2019 um 13:48 Uhr
aktualisiert am 11.07.2019 um 19:10 Uhr

Der Klärschlamm muss teuer verbrannt werden, weil er wegen der Nitratbelastung nicht – wie früher – im größeren Umfang auf die Felder aufgebracht werden darf. Foto: Archiv
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige