weather-image

Neuhäuser lädt zu "ergebnisoffener Kommunikation" - aber: Offizieller Unterstützer von Lemmermann

Klare Absage: Buchholz wehrt WGS-Avancen ab

Rinteln (ur). Überrascht sah sich Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz in der vergangenen Woche durch ein Schreiben, das Gert Armin Neuhäuser von der WGS auf den Weg gebracht hatte und in dem dieser seinen früheren Parteifreund und seit Jahren erklärten Gegner als "lieben Karl-Heinz" ansprach und ihn zu einem Gespräch einlud: "Die WGS in Rinteln möchte mit den beiden Kandidaten für das Amt eines hauptamtlichen Bürgermeisters der Stadt Rinteln jeweils ein Gespräch führen, um deren Ideen und Vorstellungen für Rinteln kennen zu lernen." Dabei wolle man Übereinstimmungen und Gegensätze ausloten und sogar "Perspektiven einer künftigen, vielleicht ja auch gemeinsamen Ratsarbeit entwickeln". Dann heißt es auch noch verheißungsvoll: "Die WGS hält eine solche nach allen Seiten offene Kommunikation auch für eine Möglichkeit, ihren Mitgliedern die Wahlentscheidung zu erleichtern."

veröffentlicht am 18.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige