weather-image
20°
×

Feldmann-Truppe zu Gast beim MTV Mellendorf / Heimspiele für VfL Bückeburg und TuS Lindhorst

Kleiner Kader, aber eine hohe Qualität beim TV Bergkrug

Basketball (rh). Personelle Engpässe könnten durchaus eine erfolgreiche Saison für den TV Bergkrug in der Bezirksoberliga gefährden. Der Start allerdings beim Aufsteiger MTV Mellendorf sollte schon gelingen. Bereits einen Sieg hat die TS Rusbend auf ihrem Konto. Beim eigentlich stark eingeschätzten TSV Neustadt gewann die Mannschaft auch ohne wichtige Stammspieler mit 82:74. Gegner SW Garbsen ist als Neuling in dieser Klasse noch ganz schwer einzuschätzen.

veröffentlicht am 21.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:25 Uhr

Mit sehr jungen Mannschaften gehen beide Damen-Bezirksoberligisten in die neue Saison. Dabei ist der VfL Bückeburg stärker einzuschätzen, als die sehr unerfahrene Mannschaft des TuS Lindhorst, für die es nur um den Klassenerhalt geht. Bezirksoberliga Herren: MTV Mellendorf - TV Bergkrug (Sa., 17.30 Uhr). Beim TV Bergkrug betrachtet man dieses erste Spiel als richtungsweisend. Der Kader ist nahezu unverändert geblieben. Nach wie vor stehen mit Spielertrainer Oliver Feldmann, Matthias Redeker und Björn Brinkmann drei Center zur Verfügung. Dazu kommen mit Markus Metschke, Dennis und Nico Busche, Jan Werner und Sebastian Rösler weitere bewährte Kräfte aus der letzten Saison. Neu dabei sind diebeiden Jugendspieler Phillip Humke und Marcel Zimny aus der U18-Meistermannschaft. Mit Sicherheit nicht immer wird Christoph Wiegand, der in Marburg studiert, spielen können. Von der Qualität her also ein Kader, der - wenn alle gesund bleiben - eine gute Rolle in der Bezirksoberliga spielen kann.Über die Spielstärke des Aufsteigers aus Mellendorf ist wenig bekannt. Bezirksoberliga Damen: VfL Bückeburg - TKW Nienburg (So., 16.30 Uhr). Überwiegend junge Spielerinnen aus Rusbend und Bückeburg bilden auch in dieser Saison den Stamm der Mannschaft. Geradezu explosionsartig hat sich der Basketball beim TKW Nienburg entwickelt. Sowohl die Herren als auch die Damen haben sich enorm verstärken können und könnten durchaus eine entscheidende Rolle spielen. Für den VfL Bückeburg alles andere als eine leichte Auftaktaufgabe. TuS Lindhorst - TSV Neustadt (So., 16.45 Uhr). Noch schwieriger, scheint die Aufgabe für die Lindhorsterinnen zu werden. Der TSV will den verpassten Aufstieg in die Oberliga in dieser Saison unbedingt nachholen. Auch der TuS hat viele Jugendspielerinnen in der Mannschaft. Nur vier "echte" Damenspielerinnen bilden das tragende Gerüst, wobei noch nicht klar ist, ob Spielmacherin Anna Schmidt spielen wird. Der TuS ist klarer Außenseiter. Bezirksliga Herren: TS Rusbend - SW Garbsen (Sa., 18.30 Uhr). Nach dem guten Saisonstart in Neustadt will die TS, den zweiten Sieg einfahren. Der Coach ist aus dem Urlaub zurück. Eine Prognose abzugeben ist schwierig, da die Garbsener Mannschaft nach dem Aufstieg auf vielen Positionen neu aufgestellt wurde und noch keinen Leistungsnachweis erbracht hat. Jugendspiele: U 20 wbl.: TS Rusbend - SW Garbsen (Sa., 14.30 Uhr); U 18 ml.: TuS Lindhorst - TuS Syke; U 18 wbl.: VfL Bückeburg - Eintracht Hildesheim; U 16 ml.: VfL Bückeburg - TSV Luthe; U 16 ml.: TSV Barsinghausen - TV Bergkrug (Sa., 16.30 Uhr); U 14 ml.: TuS Lindhorst - TuS Syke; U 14 wbl.: TuS Lindhorst - SW Garbsen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige